29.09.2016Kommentar der Woche

Nun ist sie also zu Ende, die diesjährige IAA Nutzfahrzeuge. Laut Veranstalter war es mal wieder eine überaus erfolgreiche, was die Zahl der Besucher betrifft.

Natürlich, auch die vorgestellten und viel diskutierten Themen hatten es in sich. Von vernetzt über autonom und natürlich elektrisch gab es alles, was das Zukunfts-Herz höher schlagen lässt. Beachtenswert, die Daimler-Idee des teilautonom fahrenden Stadtbusses, toll auch der mit zusätzlichen Supercaps ausgestattete Elektro-Minibus von Iveco und erstaunlich die Fußgänger-Erkennungs-Warnung von Volvo Bus. Wie schrieb so schön ein Leser: "In der Zukunft hupen autonome Busse die Radfahrer von der Straße." Nein, nein, genau das sollen sie ja nicht, die Radfahrer vergraulen, denn neben dem ÖPNV wird ihnen doch eine tragende Rolle in den überfüllten Metropolen zugesprochen. Aber klar wurde auch - mal wieder - es ist noch ein langer, langer Weg, bis wir uns vom Diesel und den bekannten Strukturen verabschieden werden. Doch losgefahren ist die Branche längst. Aber das wissen Sie ja selbst am besten. Und die Grünen habe just heute mal wieder ein Datum in die politische Waagschale geworfen: Ab 2030 sollen bei uns keine Diesel oder Benziner mehr zugelassen werden dürfen. Das deckt sich übrigens auch mit dem Klimaschutzplan von Umweltministerin Barbara Hendricks und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Na dann, als Busunternehmer sind Sie sicher bereit, sich einzulassen auf ein letztlich ja auch vernünftiges Vorhaben. Liefern müssen nun vor allem Industrie UND Politik, um den Weg frei zu machen für ein Vorhaben, das so komplex ist, wie es bisher nichts vergleichbares in der Busbranche gab. Sascha Böhnke


 

Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage der Woche

› Neu

Fahreranweisungen

Zwei neue Fahreranweisungen für Linienverkehr Bus bis 50 km

Neu
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?