10.03.2016Kommentar der Woche

Jeder kennt sie, die Filme, in denen futuristisch gestylte Autos wie von Geisterhand selbst das Steuer übernehmen. Früher hieß so etwas Science-Fiction, heute heißt es Realität.

Auch wenn die Realität wahrlich noch ein bisschen ernüchternd ist. Vollautonome Fahrzeuge, die unter allen Widrigkeiten und in allen Szenarien einwandfrei funktionieren - die gibt es noch nicht. Zu komplex ist die Technik.

Doch während der Begriff "Autonomes Fahren" vor zwei, drei Jahren noch eher eine Randerscheinung war, ist er mittlerweile in aller Munde. Vorwärtsgewandte Unternehmen wie Tesla haben ihren Teil dazu beigetragen. Und das Thema hat schon längst die Personenbeförderung erreicht. Nicht ohne Grund testet schon seit letztem Jahr PostAuto Schweiz selbstfahrende Shuttles, die Deutsche Bahn hat Ende 2016 nachgezogen. Wobei hier immer deutlich unterschieden werden muss, ob das Fahrzeug auf Privatgelände oder auf öffentlichen Straßen unterwegs ist. Letzteres ist eine riesige Herausforderung, da die Systeme andere Verkehrsteilnehmer wahrnehmen und richtig darauf reagieren müssen.

Genau dieser Herausforderung will sich ab 2018 der Kreis Ostholstein annehmen. Man will die bundesweit erste Modellregion für autonom fahrende Busse im ländlichen Raum werden. Hohe Geschwindigkeiten, überbreite Fahrzeuge, unvorhergesehene Verkehrssituationen - all das müssen die autonomen Systeme beherrschen. Wir wünschen den Projektverantwortlichen viel Erfolg, denn womöglich können autonome Fahrzeuge auch die ein oder andere Frage klären, wie die Zukunft der Personenbeförderung auf dem Land aussehen könnte. Andreas Heise


 

Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage der Woche

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Digitale Kontrollgeräte in der Praxis

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?