14.06.2017Aurora schließt Rahmenvertrag mit Evobus

Aurora Konvektoren AF 60

Das deutsche Unternehmen Aurora hat einen 2017 beginnenden Rahmenvertrag über Konvektorenlieferungen mit Evobus abgeschlossen.

Damit sollen nun künftig fast alle in Deutschland und Frankreich prouzierten Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra mit Produkten von Aurora geheizt werden. Die neue Produktreihe der AFK-Konvektoren wird bei dem Tochterunternehmen Aurora Frasch Konvektoren produziert und basiert technisch sowohl auf der HEAVAC Konvektorenreihe und der Konvektorenreihe von Aurora Türkei als auch dem Fachwissen der Familie Frasch. Neben einem neuen Design wurde laut Aurora auch die Heizleistung durch neuartige Lamellen und die Montage im Fahrzeug optimiert. Durch den Einsatz von Aluminiumprofilen werde zudem das Gewicht der Konvektoren reduziert. (pb)


 

Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage der Woche

Verlag Heinrich Vogel

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Berufskraftfahrer unterwegs 2018

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?