11.01.2019BMVI: Förderung von Abbiege-Assistenzsystemen

Förderung, Fördermittel

Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) fördert die freiwillige Aus- und Nachrüstungen von Bussen mit Abbiege-Assistenzsystemen.

Wie der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) unter Berufung auf das BMVI berichtet, sei das Förderprogramm mit einem jährlichen Gesamtvolumen von fünf Millionen Euro zunächst auf fünf Jahre angesetzt. Förderanträge könnten ab dem 21. Januar 2019 gestellt werden.

Bei den förderfähigen Systemen handle es sich ausschließlich um Systeme mit Warnfunktion, die nicht aktiv in die fahrdynamischen Vorgänge eingreifen. Das Förderprogramm beziehe sich sowohl auf Nachrüstungen von bereits im Verkehr befindlichen Fahrzeugen als auch auf die Ausrüstung von Neufahrzeugen. Für die administrative Umsetzung des Förderprogramms sei das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) zuständig. Anträge für die Förderung können ab 21. Januar 2019 9.00 Uhr über das eService-Portal des BAG unter https://antrag-gbbmvi.bund.de/ gestellt werden.

Der bdo begrüßt nach eigenen Aussagen die Förderung von Abbiege-Systemen, die den Fahrer in häufig komplexen und unübersichtlichen Verkehrssituationen entlasten könnten. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra