05.08.2019Bustouristik fordert Entlastungen für Busse

Weil die Branche unter massiven Benachteiligungen im Wettbewerb leide, gehe die Zahl an Busreiseveranstaltern kontinuierlich zurück. Die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) fordert deshalb Entlastungen für das umweltfreundliche Verkehrsmittel.

Im Wettbewerb mit der subventionierten Bahn und dem Flieger werde die Busbranche massiv benachteiligt, schreibt die gbk. Deshalb sei die Zahl der privaten Omnibusunternehmer von 6.000 im Jahr 2000 auf weniger als 4.000 zurückgegangen. Gbk-Vorsitzender Hermann Meyering unterstützt deshalb eine Erhöhung der Luftverkehrsabgabe, wie sie von Bundesumweltministerin Svenja Schulze gefordert wird. Gleichzeitig hoffe der gbk-Vorsitzende, dass sich die Politik aus ihrer „eingleisigen Fixierung auf die Schiene“ löse und der Reisebus von bürokratischen sowie finanziellen Belastungen befreit werde. „Der Bus stößt nur etwa ein Sechstel des Kohlendioxids aus, mit dem der Flieger die Atmosphäre belastet“, erklärt Meyering. „Und der Pkw bläst mehr als viermal so viel Treibhausgas in die Luft wie der Bus. Auch beim Energieverbrauch liegt der Bus mit 1,4 Litern auf 100 Personenkilometern deutlich vor dem Flieger und dem Pkw und schneidet auch noch besser als die Bahn ab.“

Meyering zweifelt nach eigenen Angaben am ökologischen Sinn einer Politik, die Milliarden in das Schienennetz eines maroden Staatskonzerns pumpt und Preissenkungen für Bahntickets diskutiert. Wer den Klimaschutz voranbringen wolle, solle vielmehr in die Verbesserung der Infrastruktur für den Reisebus investieren und für gute Straßen sowie moderne Terminals und zentrumsnahe Parkplätze sorgen. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra