10.07.2019Einführung von Eintrittsgeldern in Venedig verschiebt sich erneut

Die vorerst für Mai und dann September geplante Einführung eines Eintrittsgeldes für Tagestouristen in Venedig wird verschoben.

Wie der RDA Internationaler Bustouristik Verband mitteilt, wolle sich die Gemeinde noch mehr Zeit nehmen, um die technischen Faktoren, die für die Umsetzung der Gebührenanordnung erforderlich seien, zu prüfen.

Ursprünglich war die Erhebung einer Gebühr in Höhe von drei Euro pro Person und ab dem Jahr 2020 eine Gebühr von sechs Euro, acht Euro oder zehn Euro geplant. Die Höhe der jeweiligen Tagesgebühren sei von Feiertagen oder Saisonzeiten abhängig.

Grund für die geplante Einführung der Gebühren ist die Tatsache, dass Venedig seit längerer Zeit mit Massentourismus zu kämpfen hat. Durch die Maßnahmen möchte die Stadt die Besucherströme regulieren. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra