14.07.2017Fernbusverkehr: 4,6 Millionen Fahrgäste im ersten Quartal 2017

Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass sich insgesamt 4,6 Millionen Menschen im ersten Quartal für den Fernbus entschieden haben.

Das berichtet der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo). Im Vergleich zum ersten Quartal 2016 zeigen die Zahlen einen Rückgang um 9,1 Prozent. Die gesunkene Fahrgastzahl könne laut FlixBus auf saisonale Effekte zurückgeführt werden. Die reiseintensive Osterzeit 2016 fiel beispielsweise in das erste Quartal, in 2017 kommt diese jedoch erst für das zweite Quartel zur Wirkung, so der Fernbusanbieter. Dies beeinflusse die Gegenüberstelung erheblich.

Parallel zu den Fahrgastzahlen sank im ersten Quartel auch die Beförderungsleistung im Fernbusbereich. Dieses Jahr lag diese für den Linienfernverkehr mit Omnibussen bei 1,321 Millionen Personenkilometern. Der Wert ist damit um 9,2 Prozent niedriger als im ersten Quartal 2016. Damals waren 1,455 Personenkilometer verzeichnet worden. Insgesamt haben Eisenbahnen und Busse im Fernverkehr in den ersten drei Monaten 38 Millionen Fahrgäste befördert, das entspricht einem Plus von 1,9 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. (pb)


 

Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage der Woche

Verlag Heinrich Vogel

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Berufskraftfahrer unterwegs 2018

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?