12.10.2016Für jeden etwas

Das Reiseland Niedersachen hat alles – Berge und Meer, Flüsse und Seen und vor allem jede Menge Platz. Von den Ausmaßen her zählt es zu den größten Bundesländern Deutschlands, von der touristischen Vielfalt ist es kaum zu überbieten. Viele gute Gründe also, um Niedersachsen mehr als nur einmal zu besuchen.

Hannover in Flammen. 123 Jahre lang regierten Hannoversche Könige das Britische Empire und haben somit die Weltgeschichte geprägt. Und auch in der Stadt und der Region Hannover haben die Welfen, das älteste Fürstengeschlecht Europas, zahlreiche Spuren hinterlassen. Weltbekannt, nicht erst seit dem Besuch des amerikanischen Präsidenten Barack Obama im April 2016, sind die Herrenhäuser Gärten in Hannover. Mehr als eine halbe Million Besucher genießen jährlich das Flair des Großen Gartens. In den Sommermonaten bildet der Große Garten die eindrucksvolle Kulisse für ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Darunter der Internationale Feuerwerkswettbewerb, der auch in den Programmen vieler Gruppenveranstalter zu finden ist. An fünf Terminen von Mai bis September bieten alljährlich weltbekannte Pyrotechniker Musikfeuerwerke der Extraklasse. www.hannover.de/feuerwerk

130 Prozent Sprengel Museum. Das Sprengel Museum Hannover zählt mit Schwerpunkten wie dem deutschen Expressionismus und der französischen Moderne zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in ganz Europa. Mit dem spektakulären Erweiterungsbau, der im Herbst 2015 eingeweiht wurde, konnte der Kunsttempel seine Ausstellungsfläche um gut 30 Prozent erhöhen. Zum Auftakt der großen Sammlungspräsentation eröffnet das Sprengel Museum Hannover in der Einblickshalle eine Präsentation mit den besten Arbeiten von Niki de Saint Phalle, die auf der großzügigen Schenkung der Künstlerin im Jahr 2000 gründet. „Niki de Saint Phalle – The Big Shots“ präsentiert Niki de Saint Phalles Entwicklung anhand ihrer Meisterwerke von der Mitte der 1950er- bis in die 1990er-Jahre. Nach den großen Retrospektiven von Niki de Saint Phalle im Grand Palais in Paris 2014 und dem Guggenheim Museum in Bilbao 2015, bei denen das Sprengel Museum Hannover Hauptleihgeber war, sind die Meisterwerke de Saint Phalles noch bis Ende Januar 2017 in einer umfassenden Präsentation in Hannover zu sehen. www.sprengel-museum.de   




 

« Zurück › An die Redaktion › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

› Aktuelles Heft

OMNIBUSREVUE 2/20


Mehr zu den Inhalten!

Aktuelles Heft
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City


AKTUELLE VIDEOS

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

Klein ist fein: Van Hool EX11H

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

OR_Marktuebersicht_Bild_klein

› Marktübersicht

Jetzt entdecken!

Die große Marktübersicht der OMNIBUSREVUE

Marktübersicht Box für NL