30.04.2019Geheimtipp vor der Tür

Morgens die Originalschauplätze von Goethe und Schiller erkunden, am Nachmittag über die längste, noch komplett erhaltene Brückenstraße Europas schlendern und am Abend einen Blick über die Gegend des Thüringer Waldes werfen – das ist möglich in Thüringen, einem Land voller Kulturschätze und Naturschönheiten.

Nach rund dreijähriger Bauzeit eröffnete am 6. April 2019 das neue Bauhaus-Museum in Weimar. Dort, wo sich vor genau 100 Jahren das Bauhaus gründete, steht jetzt ein Museum, das als moderner Ort der Begegnung, Offenheit und Diskussion an die frühe Weimarer Phase der bedeutenden Design- und Kunstschule des 20. Jahrhunderts erinnern will. Im Museum werden die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung präsentiert. Sie geht auf Walter Gropius selbst zurück. Außerdem versucht die Ausstellung, einen Bogen in unsere heutige Zeit zu spannen, indem sie die Bauhaus-Geschichte mit Fragen zur Lebensgestaltung von ­heute verknüpft. Dabei steht alles unter dem Motto „Wie wollen wir zusammenleben?“ Im Laufe des Jubiläumsjahres finden immer wieder besondere Veranstaltungen rund um das Bauhaus statt. Dazu gehört beispielsweise die „Triennale der Moderne“ vom 26. bis zum 29. Sep­tember 2019. Die Initiative „Triennale der Moderne“ beabsichtigt es, UNESCO Welterbestätten der Moderne in Weimar, Dessau und Berlin zu verbinden. Mit der Schaffung eines überregionalen Netzwerkes sollen die Bauten und Verflechtungen der Avantgarde des frühen 20. Jahrhunderts noch stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden. Daher wird die „Triennale der Moderne“ an drei aufeinanderfolgenden Wochen­enden in den verschiedenen Bauhaus-Stätten stattfinden. Den Anfang macht Weimar. Das ausführliche Programm, auf das sich nicht nur Kunstinteressierte heute schon freuen dürfen, wird ab etwa Mai 2019 bekannt gegeben. www.bauhausmuseumweimar.de

Blühendes Erfurt. 2021 wird es bunt in Erfurt. Dann findet die Bundesgartenschau 2021 in der thürin­gischen Stadt statt. In 20 Themengärten wird auf den Ausstellungsflächen all das präsentiert, was es in der Gartenwelt gibt. Dabei reicht die Bandbreite von aktuellen Gartentrends bis hin zu traditionellen Gestaltungsideen im Garten. Highlights neben den Grün- und Blühflächen werden die fünf Ausstellungen sein, die sich thematisch alle unterscheiden. Außerdem wird eine Vielzahl von Bühnenprogrammen zu erleben sein. Für die Bundesgartenschau in Erfurt werden zwei Gartenschau­gelände zur Verfügung stehen. Im „egapark“ finden Gartenbegeisterte ein spannendes Wechselspiel von Gartenbau und Moderne. Auf dem Petersberg werden Besucher hingegen die Kombination von Stadtkultur und moderner Grüngestaltung erleben. Weil im Jahr 2021 weitere Jubiläen – darunter 60 Jahre „iga egapark“, 70 Jahre BUGA und 65 Jahre Schulgärten in Thüringen – anstehen, dürfen sich Gäste auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Der Vorverkauf für Tickets startet im April des kommenden Jahres. Gruppenreisende dürfen vergünstigte Eintrittspreise erwarten. www.buga2021.de

Naturerlebnis. Mit rund 7.500 Kilometern beschilderten und ausgebauten Wanderwegen gehört das ostdeutsche Bundesland Thüringen zu den Top-Adressen für einen Wanderurlaub in Deutschland. Besonderes Highlight und über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt ist der Rennsteig. Der legendäre Kammweg des Thüringer Waldes erstreckt sich über eine Strecke von knapp 170 Kilometern. Genug Weg also, um Thüringen von allen Seiten zu entdecken. So warten auf dem Weg von der Werra bei Hörschel bis zur Saale bei Blankenstein neben geologischen und botanischen Erlebnissen auch historisch bedeutende Punkte darauf, von Wanderern entdeckt zu werden. Dazu gehören natürlich auch die insgesamt acht nationalen Naturlandschaften. In den Natur­reservaten finden sich eine artenreiche Natur mit vielen Tieren und Pflanzen sowie imposante Landschaftsabschnitte. Besonderes Highlight ist der Baumkronenpfad, der im National­park Hainich zu finden ist. Er führt die Besucher in einen Bereich des Nationalparks, der – ohne den Baumkronenpfad – nicht zugänglich wäre. Durch den „Urwald mitten in Deutschland“ geht es auf 44 Metern Höhe. Schwindelfreiheit ist also gefragt, wenn der Weg durch die Baumkronen des Thüringer Waldes einzigartige Einblicke in die Welt der Baumwipfelbewohner wie spezieller Insekten ermöglicht. Außerdem eröffnet sich von der Höhe aus ein ganz besonderer Blick über den Hainich und über das Thüringer Becken. Insgesamt sind in Thüringen 25 Prädikats­wege zu finden. Neben den ausgezeichneten Wanderwegen wartet auf Outdoor-Begeisterte in Thüringen auch eine Vielzahl an anderen sportlichen Aktivitäten an der frischen Luft. Dazu gehören unter anderem Radfahren, Nordic Walking, Klettern oder Erlebnisse zu Wasser. www.thueringer-wald.com

Weltall der Wunder. Das betriebs­älteste Planetarium der Welt ist im thüringischen Jena zu finden. Zurück geht das Planetarium auf die Idee von Oskar von Miller, dem Begründer des Deutschen Museums in München. Er stellte sich eine mechanische Vorrichtung zur Darstellung der Planetenbahnen vor. Mit diesem Wunsch wendete er sich an Carl Zeiss in Jena, der das Vorhaben zunächst jedoch als „nicht machbar“ abwies. Weil von Miller aber nicht lockerließ, wendete er sich an Walther Bauersfeld, der ein Planetarium auf Basis einer optomechanischen Lichtproduk­tion baute. Weil das Planetarium in München so gut ankam, machte sich Ende 1924 die Firma Carl Zeiss doch daran, ein „Ptolemäisches Planetarium“ zu bauen. Es wurde am 18. Juli 1926 eröffnet. Durch mehrere Umbauten und eine Erweiterung in den 80er-Jahren ist das Planetarium in Jena auch heute noch einen Besuch wert. Mit den „Bildungsprogrammen“, die das Planetarium anbietet, wird Interessierten mit eindrucksvollen Bildern der Sternenhimmel nähergebracht. Außerdem gibt es hier jede Menge spannende Themen rund um die Astronomie zu ent­decken. Gruppen ab 20 Personen dürfen sich im Zeiss-Planetarium Jena nach vorheriger Absprache auf ein individuelles Programm freuen. Geöffnet hat es montags bis freitags von 9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 18.00 Uhr. An Sams-, Sonn- und Feiertagen schließt das Zeiss-Planetarium Jena bereits um 15.00 Uhr seine Pforten. www.planetarium-jena.de




 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

› Aktuelles Heft

OMNIBUSREVUE 7/19


Mehr zu den Inhalten!

Aktuelles Heft
Bilder
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City
Tanner Reisen
Die besonderen Busse von Tanner Reisen


AKTUELLE VIDEOS

MAN Lion's City - ausführliche Vorstellung!

MAN Lion's City - ausführliche Vorstellung!

Kamera läuft, Bus fährt: Unterwegs im neuen MAN Lion's City

Der MAN Lion's City E - eine erste Kurzvorstellung

Kamera läuft, Bus fährt: Setra S 531 DT

Finally: English subtitles for the Setra film

ADVERTORIALS

Altöttinger Christkindlmarkt

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

› EU-BKrFQG

Aus- und Weiterbildung

Sie suchen eine Aus- und Weiterbildungsstätte zum EU-BKrFQG? Dann sind Sie hier richtig!

Weiterbildung nach EU-BKrFQG