08.03.2019GTW: Vorschau RDA Friedrichshafen 2019

Grimm Touristik Wetzlar ist auf der RDA Group Travel Expo 2019 in Friedrichshafen mit mehreren Schwerpunkten vertreten.

Der Paketer wird unter anderen seinen neuen Hauptkatalog für das Jahr 2020 präsentieren. Dieser liege zur Group Travel Expo in Friedrichshafen so pünktlich wie nie zuvor vor.

In Friedrichshafen hat die GTW außerdem den Sonderkatalog „Kreuzfahrten 2020“ mit Terminen für Flusskreuzfahrten in der Saison 2020 auf Donau, Rhein, Main, Mosel, Saar sowie auch Seine und Rhône/Saône im Gepäck. Darüber hinaus gibt es neue Angebote für Events und GTW-Exklusiv-Veranstaltungen 2019 und 2020.

Außerdem baut der Paketreiseveranstalter sein Produktportfolio im stark nachgefragten Kreuzfahrten-Segment weiter aus. So wurde beispielsweise die MS Amadeus Classic zusätzlich zur MS Amadeus Rhapsody für die ganze Saison 2020 gechartert. Auch zahlreiche neue Routen auf Rhein, Main, Mosel & Saar sind hinzugekommen. So erleben Gäste beispielsweise auf der Acht-Tage-Flusskreuzfahrt „Best of Holland & Belgien“ mit Amsterdam, Rotterdam, Antwerpen, Gent und Dordrecht die schönsten Städte und Flussabschnitte beider Länder. Diese neue Kreuzfahrt ist an Terminen im Mai und April 2020 bereits buchbar. Und im Mai 2020 führt die sechstägige Flusskreuzfahrt „Holland, Belgien & die Ardennen“ ab/bis Amsterdam durch zauberhafte Flusslandschaften und Städte wie Antwerpen, Lüttich, Namur, Huy, Maastricht, Roermond und Amsterdam.

Grimm Touristik Wetzlar wird auf der RDA Group Travel Expo 2019 in Friedrichshafen in Halle A1 an Stand D14 zu finden sein. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra