16.06.2017Luxemburg: Entwicklungspartnerschaft für emissionsfreien Busverkehr

MAN Konzeptfahrzeug Elektro-Gelenkbusses

Um den Einsatz emissionsfreier Linienbusse zu fördern schließen schließen Voyages Emile Weber, Losch Luxemburg und MAN Truck & Bus eine Partnerschaft.

Ab dem Jahr 2020 will der Staat Luxemburg das Ziel der Null-Emissionen im innerstädtischen Verkehr umsetzen und keine Busse mit herkömmlichem Antrieb mehr beschaffen. Daher hat sich das Busunternehmen Voyages Emile Weber dazu entschieden, aktiv an der Entwicklung innovativer Antriebe in Linienbussen mitzuwirken. Hierfür unterzeichneten Vertreter des Unternehmens eine Vereinbarung mit MAN Truck & Bus und Losch Luxembourg zur Gründung einer Entwicklungspartnerschaft.

Das Ziel dieser Zusammenarbeit besteht darin, im Bereich Elektromobilität die Entwicklung eines Zero-Emission-Konzepts zu erreichen. Zudem werden vier batterieelektrische Stadtbusse im Fuhrpark von Emile Weber zum Einsatz kommen. "Wir erwarten, bei der Entwicklung unserer eMobility Lösungen von den Praxiserfahrungen des Betreibers Voyages Emile Weber profitieren zu können", kommentierte Stefan Sahlmann, Head of Product Marketing City Bus & Transport Solutions bei MAN Truck & Bus. Besonders wichtig seien laut Sahlmann die Erkenntnisse aus dem Einsatz unter Alltagsbedingungen. Denn MAN habe den Anspruch seinen Kunden ausgereifte Transportlösungen anzubieten und hierfür sei eine Praxiserprobung unumgänglich, so Sahlman weiter. (pb)


 

Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage der Woche

Verlag Heinrich Vogel

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Berufskraftfahrer unterwegs 2018

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?