05.05.2019Nationale Tourismusstrategie ist beschlossene Sache

Die Bundesregierung hat am 30. April 2019 die Eckpunkte der Nationalen Tourismusstrategie verabschiedet.

Im Eckpapier, das Staatssekretär Thomas Bareiß dem Bundeskabinett vorgelegt hatte, wurden zentrale Themen des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) aufgenommen. Dazu gehören neben Nachhaltigkeit und Mobilität Themen wie Fachkräfte oder die Stärkung des ländlichen Raums. Auch die Koordination der politischen Zusammenarbeit solle damit verbessert werden. „Die Bundesregierung erfüllt ein Versprechen, das sie in der Koalitionsvereinbarung gegeben hat. Das Eckpunktepapier enthält wichtige Punkte, die wir für die Branche gefordert haben. Umso mehr freue ich mich, dass nach der Ressortabstimmung alle Ministerien hinter der Strategie stehen“, erklärte Reinhard Meyer, Präsident des DTV.

Nur unzureichend sei im Regierungsbeschluss hingegen ein integriertes Tourismusfördersystem „aus einem Guss“ verankert. Dabei sei gerade in der überwiegend kleinteilig strukturierten Tourismusbranche die Förderlandschaft für Tourismusregionen und -unternehmen kaum zu durchblicken. So würden Chancen vergeben und Mittel würden oft nicht dort ankommen, wo sie dringend gebraucht werden würden. „Vor diesem Hintergrund sind vor allem die Länder gefordert, einheitliche Strategien und ressortübergreifende Förderprogramme für den Tourismus anzubieten“, fügte Meyer hinzu. „Die Eckpunkte der Strategie stehen – auch wenn es bis hierhin fast ein Jahr gedauert hat. Für die Branche wünschen wir uns, dass es nun bei der Erarbeitung konkreter Aktionspläne deutlich schneller vorangeht. Der DTV wird sich aktiv einbringen.“ (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra