07.01.2019RDA mit neuem Logo

RDA-Logo

Für den RDA Internationaler Bustouristik Verband e.V. beginnt das Jahr 2019 mit einem neuen Logo.

Das neue Logo besteht wie bisher aus den drei Buchstaben „RDA“ mit dem Zusatz „Internationaler Bustouristik Verband“. Die Farbgestaltung soll die traditionellen Verbandsfarben des RDA, blau und grün, leuchtender und vielfältiger interpretieren. Auf die Darstellung des Globus wurde verzichtet. Die drei Farben der Buchstaben RDA sollen mit dem himmelblau, das an Himmel und Meer erinnert, den Tourismus symbolisieren. Das Grün stehe für die Umwelt und der dunkelblaue Farbton soll den Verkehr und die Infrastruktur widerspiegeln.

„Das neue Logo steht aber auch für den erfolgreichen Dreiklang aus Reiseveranstaltern, Tourismusorganisationen sowie den Hotel- und Gaststättenbetrieben“, erklärt RDA-Präsident Benedikt Esser. „Keiner der Buchstaben stünde aufrecht, ließe man eine der drei Farben wegfallen. Das hat für uns große Symbolkraft und beschreibt das enge und vertrauensvolle Zusammenwirken der Mitglieder in unserem Verband. Das, was sich bewährt hat, gilt es zu bewahren. Das sind seit 68 Jahren die drei Buchstaben und unsere traditionellen Hausfarben. Wir verzichten ganz bewusst auf den Globus, um unseren optischen Markenkern deutlicher herauszustellen.“

Die inhaltliche Fokussierung ziele auch weiterhin auf aktuelle touristische Themen ab: So werde der Verband den modernen Reisebus als das umweltfreundlichste Verkehrsmittel mit Blick auf die Diskussion um die städtischen Einfahrtsverbote nochmals mit Nachdruck darstellen. Denn der Reisebus emittiere durchschnittlich pro Personenkilometer nur 23 Prozent der Treibhausgase eines Pkw. „Deshalb ist der Reisebus die Lösung zur Einhaltung der Klimaziele und Reduktion der Treibhausgase gerade in den Städten und eben nicht das Problem. Der Reisebus muss deshalb von Fahrverboten ganz grundsätzlich ausgenommen werden“, erläutert Esser weiter. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra