Schickes Kleid für den O 309

Ernst Auwärter stellte neue Kleinbuskarosserie vor.

Auf dem Nachfolgermodell des weit verbreiteten O 319, dem in diesem Frühjahr von Daimler-Benz vorbestellten neuen Kleinbus O 309, hat Ernst Auwärter eine schicke Kleinbuskarosserie aufgebaut. Dieses neue Chassis hat das Haus Ernst Anwärter in Stuttgart-Möhringen äußerst gefällig und vor allem zweckmäßig korossiert.

Der moderne und formschöne Aufbau ist in Flachdach-Bauweise mit hohen und auch langgestreckten Seitenscheiben ausgeführt. Logischerweise entschied man sich bei Ernst Auwärter für die große Variante des O 309 mit 3,5 m Radstand und 1,82 m Stehhöhe.

Das Fahrzeug ist bei fünf Reihen Schlafsesseln mit einem Silzabstand von 840 mm gebaut. Auf der li¬ken Seite sind zwei Sitze angeordnet, rechts einer, so daß bei dem 2,1 m breiten Fahrzeug ein Mittelgang von 50 cm verblieb.

Es ist E. Auwärter auch gelungen, den Kofferraum im Heck sowie rechts und links an den Seiten mit 2,5 m:1 ausreichend auch für längere Fahrten einzurichten.
Das Ersatzrad wanderte vom hinteren Kofferraum zwischen die Federn nach vorne. Ein zweistufiger Ein-und Ausstieg ist sehr bequem. Durch Podeste und den vertieften Mittelgang treten die Radläufe kaum in Erscheinung.

Zwei große Schwedenlüfter und Düsenbelüftung mit Überdruckentlüftung über den Türen und im Heck sorgen für eine ausreichende Belüftung.

Besonderes Augenmerk legte Ernst Auwärter auf die Niedrighaltung des Eigengewichts des Fahrzeugs. Das Dach ist in einer selbsttragenden Kunststoffschale ausgeführt, das Gerippe in leichten Präzisionsvierkant-Stahlrohren mit Alu-Beplankung. Dadurch war es möglich, das Eigengewicht auf ca. 2450 kg zu drücken. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 4600 kg bleibt also genügend Nutzlast.

Der O 309 mit der Ernst-Auwärter-Karosserie ist im Gelegenheitsverkehr für 17 Personen, im Berufsverkehr für 21 Personen und im Linienverkehr für 26 Fahr-gäste zugelassen. Die Wirtschaftlichkeit des O 309 mit der 55-PS-Dieselmaschine als auch der relativ niedrige Preis von 2100,- DM pro Sitzplatz in der Reise-Luxus-Ausführung sichern diesem Fahrzeug bestimmt einen großen Abnehmerkreis.(tt)

Bilder


Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra