11.10.2018Solaris: Weitere Elektrobusse für Luxemburg

Solaris Urbino 12 electric, Luxemburg

Sales-Lentz, einer der größten privaten Betreiber des öffentlichen Verkehrs in Luxemburg, hat fünf neue Solaris-Busse bestellt.

Der Vertrag umfasst die Lieferung von zwei Solobussen im März 2019 und drei 18 Meter langen Gelenkbussen, die im Juni 2019 ausgeliefert werden sollen.

Die elektrischen Gelenkbusse für Sales-Lentz sollen mit einem zentralen Traktionsmotor mit einer Leistung von 240 kW angetrieben werden. Als Energiespeicher werden laut Solaris High Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 240 kWh eingesetzt. Die Ladung der Fahrzeuge kann über einen Plug-in-Anschluss oder mittels Pantographen auf dem Dach erfolgen. Insgesamt bietet jeder der Busse 43 Fahrgästen Platz – 16 Sitzplätze sind stufenlos erreichbar.

Die zwölf Meter langen Solobusse werden hingegen mit einer elektrischen Elektroportalachse mit integrierten E-Maschinen mit einer Leistung von zweimal 125 kWh angetrieben. Als Energiespeicher werden auch hier High Energy-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 240 kWh eingesetzt. Im Innern der Busse finden jeweils 38 Fahrgäste auf Sitzplätzen Platz.

Zum Hintergrund: Die Kooperation zwischen Solaris und Sales-Lentz begann im letzten Jahr mit der Bestellung eines Busses mit konventionellem Dieselantrieb. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra