Erwartungen werden erfüllt

Setra, Doppeldecker, S 531 DT

Den Fahrer erwartet ein neuer Arbeitsplatz. Durchaus interessant ist, dass das Cockpit der Comfort- oder der TopClass geordert werden kann. Die Unterschiede sind bekannt, sie basieren hauptsächlich auf optischer beziehungsweise funktioneller Natur, so besteht beim ComfortClass-Cockpit ja die Möglichkeit, eine Zahlkasse zu montieren. Verbessert wurde die Sicht in die beiden oberen Spiegel. Dazu wurden die Spiegelarme verlängert und das Zwischendeckenlayout an der Scheibe optimiert. Sämtliche verfügbaren Assistenzsysteme sind beim Doppeldecker zu bekommen, dazu gesellen sich zwei Daimler-Neuheiten, die es in sich haben. Da wäre der Notbremsassistent ABA 4, der serienmäßig verbaut sein wird. ABA 4 besitzt zusätzlich zu den bekannten Brems-Features eine Fußgänger-Erkennung. Das bedeutet, kleine, sich bewegende Objekte ab einer Größe von etwa 25 Zentimetern werden erkannt. Reagiert der Fahrer nicht, werden zeitgleich eine optische und eine akustische Warnung ausge-geben sowie eine Teilbremsung ausgeführt. Und die zweite, wichtige Neuheit ist ein Abbiege-assistent, hierzu befindet sich ein Radarsensor auf der rechten Fahrzeugseite, der beim Abbiegen Fahrradfahrer, Personen oder auch unbewegliche Objekte erkennt und den Fahrer warnt.

Meine Meinung: Ein Doppelstockbus zählt zu den anspruchvollsten Fahrzeugen, die ein Hersteller auf die Räder stellt. Denn es gilt unter schwierigen Rahmenbedingungen, zu denen die Themen Gewicht, Platzverhältnisse und auch Sicherheit zählen, einen Bus zu schaffen, der eigentlich die Quadratur des Kreises bedeutet. Im Falle des S 531 DT ist das recht gut gelungen, auch wenn nach wie vor bei kleineren Details Kompromisse eingegangen werden müssen. Wer jedoch die bisherigen beeindruckenden Zulassungs­zahlen der Doppeldecker-Baureihe 400 betrachtet und sich dann die enormen Neuerungen des nun vorgestellten Fahrzeugs vor Augen führt, kann sich sicher sein, auch dieser Bus wird seine Kunden finden. Optisch wurde der Bus eigenständiger als bisher gestaltet, auch das ist charakteristisch für das gestiegene Selbstvertrauen der Busbauer aus Neu-Ulm. (sab)


« Seite 3/3

Bilder


 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

› Aktuelles Heft

OMNIBUSREVUE 8/19


Mehr zu den Inhalten!

Aktuelles Heft

Frage des Monats

Bilder
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City
Tanner Reisen
Die besonderen Busse von Tanner Reisen


AKTUELLE VIDEOS

Der neue Volvo 9900 auf den Lofoten

Der neue Volvo 9900 auf den Lofoten

MAN Lion's City - ausführliche Vorstellung!

Kamera läuft, Bus fährt: Unterwegs im neuen MAN Lion's City

Der MAN Lion's City E - eine erste Kurzvorstellung

Kamera läuft, Bus fährt: Setra S 531 DT

ADVERTORIALS

Altöttinger Christkindlmarkt

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

› EU-BKrFQG

Aus- und Weiterbildung

Sie suchen eine Aus- und Weiterbildungsstätte zum EU-BKrFQG? Dann sind Sie hier richtig!

Weiterbildung nach EU-BKrFQG
Logo Omnibusrevue Test und Technik