08.01.2019Verschärfung der Umweltregelung in Brüssel

Seit dem 1. Januar 2019 dürfen keine Dieselfahrzeuge mit der Euro-Norm 2 in die Umweltzone Brüssel fahren.

Neben belgischen und ausländischen Pkw, Vans und Transporter sind auch Reisebusse von dieser Regelung betroffen. Zu beachten ist, dass sich auch Fahrzeuge, die die vorgeschrieben Euro-Norm erfüllen, vorab anmelden müssen. Eine Anmeldung ist unter https://irisbox.irisnet.be/irisbox/noauth/form/bruxelles-fiscalite/registration-lez möglich.

Fahrzeuge, die von dem Zufahrtsverbot betroffen sind, können gegen eine Gebühr von 35 Euro Tagespässe erwerben, die maximal acht Einfahrten im Jahr ermöglichen. Bei Verstößen gegen das Zufahrtverbot könnten Bußgelder von bis zu 350 Euro drohen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter http://www.lez.brussels/en/. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage des Monats

Fahrerschulung, Lenk- und Ruhezeiten, Verlag Heinrich Vogel

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Fahrerschulung Lenk- und Ruhezeiten

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?



AKTUELLE VIDEOS

Mit dem Bus durch Patagonien

Mit dem Bus durch Patagonien

Kleiner Bus ganz groß: Temsa MD9

Der Mercedes-Benz eCitaro

Kamera läuft, Bus fährt: VDL Futura FHD mit neuem Kraftstrang

VDL Futura FHD - Die neue Generation

ADVERTORIALS

Innsbruck Tourismus

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

Innsbruck Tourismus

Therme Erding: The Big Wave