02.05.2017Wein - Land - Fluss

Die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der zehn rheinland-pfälzischen Gastlandschaften Ahrtal,Eifel, Hunsrück, Lahntal, Nahe, Mosel-Saar, Pfalz, Rheinhessen, Romantischer Rhein und Westerwaldbietet auch im Reisejahr 2017 für Gruppen wieder zahlreiche Genuss- und Erlebnismöglichkeiten.

Große Jubiläumsveranstaltungen prägen das Veranstaltungsjahr 2017 in Rheinland-Pfalz. So feiert man im Mittelrheintal zum Beispiel 200 Jahre Festungsstadt: Das hoch über dem Deutschen Eck in Koblenz liegende Festungsgelände bietet ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm mit Ausstellungen und Konzerten. Beim Raderlebnistag TaltoTal werden am 25. Juni zum 25. Mal die beiden Bundesstraßen rechts und links des Romantischen Rheins für den Autoverkehr gesperrt. Die beeindruckende Flusslandschaft mit ihren Burgen und Schlössern, schroffen Felsen und steilen Weinbergen lässt sich dann besonders gut erleben. Eben diese Landschaft faszinierte schon vor 200 Jahren den britischen Maler William Turner. Seine Werke prägen die Rheinromantik. Zukünftig sollen bronzene Bodenplatten entlang der „William Turner Route“ zeigen, welche Perspektiven der Maler einst wählte. Faszinierend sind auch die Bewohner des Gartens der Schmetterlinge Schloss Sayn, die seit 30 Jahren die Besucher faszinieren. Zum Jubiläum zeigt eine Ausstellung Wissenswertes rund um die 30-jährige Geschichte dieses besonderen Kleinods.

In der Eifel feiert die Bitburger Brauerei ihr 200-jähriges Bestehen. Das in siebter Familiengeneration geführte Unternehmen zählt zu den bedeutendsten Privatbrauereien Deutschlands. Mehrere Veranstaltungen prägen das Jubiläumsjahr, insbesondere das Jubiläumsfest am 17. September. Bekannt ist die Eifel auch für den Nürburgring, der in diesem Jahr sein 90-jähriges Bestehen feiert. Rund um die Rennstrecke, mit der viele Anekdoten verbunden sind, finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Ein Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist das Eifelrennen im Rahmen der Nürburgring Classics vom 16. bis 18. Juni.

Reformationsjubiläum Rheinland-Pfalz. Die Rheinstädte Worms und Speyer zählen zu den wichtigsten Schauplätzen der Reformationsgeschichte. In Worms steht das weltweit größte Reformationsdenkmal. Stadtrundgänge und Kostümführungen machen in beiden Städten Geschichte erlebbar. Vom Luther-Rock-Musical in Speyer über „wunderhoeren“, die Tage alter Musik in Worms, finden zahlreiche Konzerte, Ausstellungen, Vorträge und Vorführungen im Rahmen des Reformationsjubiläums statt. Auch der Kultursommer Rheinland-Pfalz trägt das Motto „Epochen und Episoden“. Die Eröffnungsveranstaltung vom 5. bis 7. Mai findet auf der Bad Kreuznacher Ebernburg statt. Sie war Zufluchtsort für führende Vertreter der Reformation. Im Hunsrück sind die Schinderhannesfestspiele und eine Sonderausstellung im Hunsrück- Museum dem Thema Reformation gewidmet.




 

« Zurück › An die Redaktion › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

› Aktuelles Heft

OMNIBUSREVUE 2/20


Mehr zu den Inhalten!

Aktuelles Heft
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City


AKTUELLE VIDEOS

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

Klein ist fein: Van Hool EX11H

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

OR_Marktuebersicht_Bild_klein

› Marktübersicht

Jetzt entdecken!

Die große Marktübersicht der OMNIBUSREVUE

Marktübersicht Box für NL