06.04.2018Wunderland Tirol

Tirol, Skifahren

Tirol stellte auf der ITB seine Qualitäten als Sportland in den Mittelpunkt. Kein Wunder, denn innerhalb nur eines
halben Jahres finden in Tirol drei Weltmeisterschaften statt: Die Kletter-WM und die UCI-Straßenrad-WM gehen im September 2018 über die Bühne, die Nordische Ski-WM steht für Februar und März 2019 auf dem Programm.

Bei der 52. Auflage der weltgrößten Messe für Reise und Urlaub hat Tirol den Schwerpunkt seines Auftritts auf seine Position als Sportland gelegt, denn innerhalb eines halben Jahres finden hier gleich drei Weltmeisterschaften statt. Vom 6. bis 16. September 2018 messen sich die Weltbesten bei der IFSC Kletter-WM. Vom 22. bis 30. September treten rund 1.000 Athleten in zwölf verschiedenen Wettbewerben bei der UCI Straßenrad-WM an. Und vom 19. Februar bis 3. März 2019 wird die FIS Nordische Ski-WM ausgetragen. „Diese drei Weltmeisterschaften werden einerseits Tirols Profil als Sportland Nummer eins der Alpen festigen und zum anderen die internationale Bekanntheit stärken“, sagte Tirol Werbung Geschäftsführer Josef Margreiter im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin. „Sport in all seinen Facetten gehört zum alpin-urbanen Lebensgefühl in Innsbruck ebenso dazu wie die kurzen Wege zwischen städtischem Zentrum und atemberaubender Berglandschaft, eine einzigartige Atmosphäre nicht nur für WM Gäste“, ergänzt Karin Seiler-Lall, Direktorin von Innsbruck Tourismus im Beisein von Elisabeth Köstinger, Österreichs Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus, sowie Petra Stolba, Chefin der Österreich Werbung.

Beste Aussichten. Die beeindruckende Fahrt mit der Tiroler Zugspitzbahn auf den höchsten Berg Deutschlands auf 2.962 Meter Seehöhe entführt den Besucher in eine Gebirgswelt mit großartigem Panorama. Als erste Seilbahn Tirols gilt die Tiroler Zugspitzbahn heute, rund 90 Jahre nach der Eröffnung, als eine der modernsten Seilbahnen der Region und verspricht schon während der Fahrt auf den Zugspitzgipfel herrliche Ausblicke. Mit ihren beiden rundum verglasten Panorama-Kabinen bringt sie Gäste täglich in nur zehn Minuten vom österreichischen Ehrwald aus auf die Zugspitze und ermöglicht dabei schon während der Fahrt ein einzigartiges Aussichtserlebnis auf die Grenzregion Bayern-Tirol. Ein Highlight am Gipfel sind die „Faszination Zugspitze – Erlebniswelt … mit den besten Aussichten!“ sowie das Erlebnis „Schneekristall“, gemeint ist Europas erste kleine Schneekristall-Welt.

An der Talstation der Tiroler Zugspitzbahn entsteht derzeit das neue Museum „BAHNORAMA anno 1926“. Das Museum greift die Zeitspanne von 1926 bis heute auf. Um den Original-Seilbahnantrieb von 1926 zeigen diverse Ausstellungselemente das Gipfelerlebnis – atemberaubend inszeniert. Für das leibliche Wohl steht das Panorama-Gipfelrestaurant (Selbstbedienung) zur Verfügung. Für Gruppen empfiehlt sich das K-&-K-Gipfelticket mit Kaffee und Kuchen oder neu: das Weißwurst-Ticket! Gruppen- und Reiseveranstalter erhalten ab einer Gruppengröße von 15 Personen ermäßigte Tarife. Zusätzlich zu den bereits ermäßigten Preisen bietet die Tiroler Zugspitzbahn einen Mengenbonus ab 200 gekauften Fahrkarten an. www.zugspitze.at

Wilder Kaiser – Brixental. Der neue SkiWelt Winterwanderpass schließt die Benutzung von zwölf Bergbahnen ein – ein Angebot für alle Winterwanderer, Genießer und Panoramablick-Liebhaber. Was gibt es Schöneres, als in der herrlich klaren Winterluft die Welt von oben zu betrachten? Mit nur einem Bergbahnticket haben Winterwanderer in der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental die Auswahl, gleich zwölf Panorama-Bergbahnen zu benutzen. Oben angekommen, erwarten die Besucher traumhafte Panoramaausblicke auf über 70 Dreitausender vom Wilden Kaiser bis hin zum Großglockner, verschiedene Winterwanderwege mit 360-Grad-Panoramaausblicken oder urige Hütten, die zur Einkehr oder zum Verweilen auf den weitläufigen Sonnenterrassen einladen. www.skiwelt.at

Kulturelles Tirol – Musik im Riesen. Sein 15-jähriges Bestehen feiert „Musik im Riesen“ vom 24. bis 27. Mai 2018, indem es einige zentrale Programmlinien vertieft und zusammenführt. Mit Philip Glass, der auch selbst als Pianist auftritt, würdigt das vom Tiroler Komponisten und Pianisten Thomas Larcher geleitete Kammermusikfestival der Swarovski Kristallwelten einen der einflussreichsten Komponisten der Gegenwart. So gelangt auch das „Tirol Concerto“, das unter anderem den nachhaltig wirksamen Werbefilm „Land im Gebirg“ untermalte, nach dem Jahr 2000 zum zweiten Mal in Tirol zur Aufführung. Vokalmusik aus Renaissance und Barock sowie klassische Werke für Streichquartett und -quintett stehen in fünf weiteren Konzerten auf dem Programm. www.kristallwelten.com/musik




 

« Zurück › An die Redaktion › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

› Aktuelles Heft

OMNIBUSREVUE 2/20


Mehr zu den Inhalten!

Aktuelles Heft
Bilder

BusChallenge 2019
MAN, Lion's City, Premiere 2018
Premiere MAN Lion's City


AKTUELLE VIDEOS

Das große Winterspezial!

Das große Winterspezial!

Der Elektrobus Heuliez GX 337e - Französisch unter Strom

Der eCitaro von Mercedes-Benz im Supertest

Coach of the year 2020: MAN Lion's Coach

Die Bus Challenge 2019 - Fahrer unter Stress

ADVERTORIALS

Bergweihnacht Innsbruck

Bergweihnacht Innsbruck

Altöttinger Christkindlmarkt

Epic Innsbruck

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

OR_Marktuebersicht_Bild_klein

› Marktübersicht

Jetzt entdecken!

Die große Marktübersicht der OMNIBUSREVUE

Marktübersicht Box für NL