03.12.2019Lichttest negativ: Mehr Mängel bei Nutzfahrzeugen

Während der diesjährige Lichttest bei Autos leichte Verbesserungen offenbarte, sieht es in der Nutzfahrzeugklasse eher düster aus. Hier gibt es mehr Mängel als im vorigen Jahr

Rund ein Drittel (32,4 Prozent) der Transporter, Lkw und Busse fiel beim Lichttest 2019 negativ auf, schreibt auto-medienportal.net. Im letzten Jahr seien es mit 31 Prozent noch leicht weniger Mängel gewesen. Bei dem Lkw war im vorigen Jahr jedes fünfte Fahrzeug mit mangelhaften Scheinwerfern unterwegs. Mehr als jeder zehnte Brummi blende damit sogar den Gegenverkehr.

Dennoch konnten die Experten dem Lichttest auch einiges Positives abgewinnen. Denn in diesem Jahr seien mit 21,5 Prozent rund 1,3 Prozent weniger Mängel bei Frontlichtern festgestellt worden. Und auch die Zahl der Scheinwerfer, die komplett ausgefallen waren, war um 1,7 Prozent zurückgegangen, berichtet auto-medienportal.net. Leicht verbessert habe sich auch die Quote der defekten Heckbeleuchtung, die von 11,2 Prozent auf 10,4 Prozent gesunken sei. Die Zahl der zu hoch eingestellten Scheinwerfer sei mit 10,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr (8,4 Prozent) hingegen wieder leicht gestiegen.  

(ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra