-- Anzeige --

Hallstatt beschränkt Anzahl an Reisebussen

© Foto: Martina Berg/Fotolia

Das österreichische Hallstatt reagiert auf die seit Jahren steigende Anzahl an Reisebussen mit einer Beschränkung ab Mai 2020.


Datum:
29.12.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Rund eine Million Tagesgäste besuchen jährlich das kleine Dorf Hallstatt in Österreich. Zu viel für die Ortschaft, die nun ein ähnliches Bus-System wie in Salzburg einführen will.

So sollen ab Mai 2020 pro Tag nur noch maximal 54 Busse in den Ort fahren dürfen. Die Mindestaufenthaltsdauer betrage zwei Stunden und 20 Minuten, schreibt der bdo. Zudem müssten Reiseunternehmer im Vorfeld online ihren jeweiligen Slot buchen und 80 Euro zahlen. Bei Ankunft müsse der Fahrer seine Gäste am Terminal aussteigen lassen und anschließend auf einen Busparkplatz fahren. Später könnten die Gäste dann am Terminal wieder abgeholt werden.

Bereits im März und April sei eine Testphase geplant. Am 1. Mai tritt die Verfügung dann aller Voraussicht nach in Kraft.

Weitere Informationen gibt es unter https://www.hallstatt.net/parken-in-hallstatt/busparkplatz/. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.