-- Anzeige --

Karsan : Autonom fahrender Bus in Norwegen im Einsatz

Der E-Atak von Karsan ist in der norwegischen Stadt Stavanger im Einsatz
© Foto: Karsan

Mit dem Karsan Autonomous E-Atak wird in Norwegen ein autonom fahrender Bus (Level 4) in der Stadt Stavanger auf einer Stadtbuslinie eingesetzt.


Datum:
01.02.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der acht Meter lange Bus wurde laut dem türkischen Bushersteller Karsan an den privaten Betreiber Vy Buss verkauft und wird für „Kolumbus“ in der Stadt Stavanger den Betrieb gehen. Karsan führt das autonome E-ATAK-Modellprojekt in Partnerschaft mit dem türkischen Technologieunternehmen Adastec durch. Die von Adastec entwickelte autonome Level-4-Software wurde in die elektrisch-elektronische Architektur des Autonomen E-Atak und die Software des Elektrofahrzeugs integriert.

Der Karsan-Bus ist mit weiterentwickelten Lidar-Sensoren ausgestattet, die laut Hersteller auch in den kritischsten Winkeln über Entfernungen von bis zu 120 Meter sehr effektiv sind. Sie senden Laserstrahlen aus, die eine zentimetergenaue dreidimensionale Erfassung von Objekten in der Umgebung ermöglichen. Darüber hinaus identifizieren die vom Frontradar ausgesandten Radiowellen bis zu 160 Meter entfernte bewegte Objekte „bei allen Wetterbedingungen“, so Karsan.

Der E-Atak verfügt über 220-kWh-Batterien

Der Autonomous E-Atak wird von 220-kWh-Batterien angetrieben, die von BMW entwickelt wurden und eine Leistung von 230 kW erreichen. Karsan gibt die Reichweite mit 300 Kilometern an. Der autonome E-Atak kann laut Herstellerangabe in fünf Stunden mit Wechselstrom-Ladegeräten und in drei Stunden mit Gleichstrom-Ladegeräten aufgeladen werden.

„Wir haben unseren ersten Export in den nordeuropäischen Markt, nach Norwegen, mit unserem acht Meter langen autonomen Elektrobus E-Atak getätigt. Mit unseren Produkten sind wir weiterhin führend auf dem Weg in die Zukunft des Transports, wobei unsere Vision lautet: ‚Einen Schritt voraus in die Zukunft der Mobilität“. Dies ist ein weiterer Meilenstein für den Karsan Autonomous E-Atak, da er der erste fahrerlose Großbus sein wird, der in Europa unter realen Straßenbedingungen Fahrgäste befördert“, sagte der Karsan-Vorstandsvorsitzende Okan Bas. „Wir sind zuversichtlich, dass Kolumbus und Vy einen Meilenstein in Stavanger setzen werden“, fügte der CEO von Adastec, Ali Ufuk Peker, hinzu.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.