-- Anzeige --

BUGA Mannheim 2023: Erste Details zur Bundesgartenschau

Ein 81 Meter langer freitragender Panoramasteg schwebt in zwölf Metern Höhe über dem Augewässer
© Foto: Tourismus Stadt Mannheim

Vom 14. April bis zum 8. Oktober 2023 steht Mannheim bereits zum zweiten Mal nach 1975 im Zeichen der Bundesgartenschau. Für Busreisegruppen haben die Veranstalter Pakete geschnürt.


Datum:
05.10.2021
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vom 14. April bis zum 8. Oktober 2023 steht Mannheim bereits zum zweiten Mal nach 1975 im Zeichen der Bundesgartenschau. Die Besucher erwarten zur BUGA 23 zwei Parkanlagen mit mehr als 100 Hektar Ausstellungsfläche, die durch eine neue, gut zwei Kilometer lange Seilbahn über den Neckar verbunden sind. Die Rhein-Neckar-Metropole erwartet mehr als zwei Millionen Besucher. Auf dem 62 Hektar großen, einstigen amerikanischen Militärgelände der Spinelli Baracks entsteht ein Klima-Park als neues Naherholungsgebiet. Zukunftsgärten repräsentieren die UN-Nachhaltigkeitsziele, während eine künstlich angelegte Neodüne seltenen Pflanzen- und Tierarten Lebens- und Rückzugsraum bieten soll. Geplant ist auch ein Spiel- und Bewegungspark für alle Generationen.

Facelift für den Luisenpark

Als Herzstück des Geländes wird die U-Halle – ehemals Lagerhalle der US-Army – zu einer offenen Oase für Blumen- und Fachausstellungen, für Kulturveranstaltungen, Gastronomie sowie Freizeit- und Sportangebote. Ein 81 Meter langer freitragender Panoramasteg schwebt in zwölf Metern Höhe über dem Augewässer. Der Luisenpark, Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Vorbild englischer Landschaftsparks angelegt und in den 70er Jahren als BUGA-Gelände modernisiert und um 48 seilgeführte Gondolettas auf dem Kutzerweiher ergänzt, erhält ein Facelift: in der neuen Parkmitte wird neben dem Pflanzenschauhaus ein neuer Gebäudekomplex in organischen Formen errichtet, mit einer begehbaren Unterwasserwelt und einem „Südamerika-Haus“, das die Welt der Tropenwälder vorstellt. 

Führungen, Workshops und Konzerte

Über 5.000 Einzelveranstaltungen, darunter Geländeführungen, kreative Workshops, Konzerte oder künstlerische Performances, sind geplant. Für Busreisegruppen bieten die Veranstalter Pakete: Die Tageskarte für Gruppen ab zwölf Personen kostet 25 Euro, für zwei Tage 38 Euro pro Person. Im Eintrittspreis enthalten ist die Fahrt mit der Seilbahn. Busparkplätze befinden sich direkt am Haupteingang Luisenpark. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.