-- Anzeige --

„High Society“ im Rijksmuseum Amsterdam

© Foto: David van Dam

Vom 8. März bis zum 3. Juni 2018 präsentiert das Rijksmuseum in Amsterdam die Ausstellung „High Society“.


Datum:
28.03.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In der Ausstellung werden rund 35 Porträts von Fürsten, Aristokraten und reichen Bürgern in Lebensgröße gezeigt, die von großen Meistern wie Cranach, Veronese, Velázquez, Reynolds, Grainsborough, Sargent, Munch oder Manet stammen. Im Mittelpunkt stehen Rembrandts Gemälde von Marten Soolmans und Oopjen Coppit. Diese beiden Hochzeitsporträts wurden restauriert und werden in dem neuen Zustand erstmals in der Ausstellung zu sehen sein. Die Leihgaben für die Ausstellung „High Society“ stammen unter anderem aus Museen und Privatsammlungen aus Paris, London, Florenz, Wien und Los Angeles.

Zeitgleich mit „High Society“ ist in den benachbarten Räumen des Philipsflügels die Ausstellung „Guilty Pleasures“ zu sehen. Hier werden rund 80 Drucke und Zeichnungen aus der Sammlung des Rijksmuseums gezeigt. Die Werke haben Feste, Gelage, Glücksspiel und heimliche Besuche in Bordellen und Boudoirs zum Thema. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.