-- Anzeige --

Tourismus: Bundesregierung legt neue Klimaschutzförderung auf

Laut Tourismuskoordinatorin Claudia Müller soll die Förderung vor allem kleinere und mittlere Unternehmen im Tourismus stärken
© Foto: Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, Stefan Kaminski

Mit einer neuen Fördermaßnahme will das Bundeswirtschaftsministerium nach eigenen Worten die Tourismusbranche gezielt unter dem Aspekt des Klimaschutzes aktivieren.


Datum:
26.07.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Man wolle mit der Fördermaßnahme „LIFT Klima“ (Leistungssteigerung und Innovationsförderung im Tourismus) zu „mehr Klimaschutz im Tourismus in Angebot und Nachfrage anregen“, erklärte das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Geht es nach dem Ministerium von Robert Habeck (Grüne) sollen geförderte Projekte noch in diesem Jahr „beispielhaft zeigen, wie mit einer wachsenden touristischen Nachfrage klimaschonend und nachhaltig umgegangen werden kann“. Das Ministerium will mit diesen Projekten nach eigenen Worten der Branche „kurzfristig Wege aufzeigen, wie Tourismus wirtschaftlich tragfähig zum Erreichen der gesetzten Klimaschutzziele beitragen kann“. Für „geeignete Impulse“ wird bis Ende des Jahres insgesamt eine Million Euro an Zuschüssen bereitgestellt. Ein vorgeschalteter Ideenwettbewerb wird im Auftrag des BMWK vom Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes betreut und koordiniert. Kurze Projektskizzen können laut Mitteilung des Ministeriums zunächst bis zum 12. August 2022 eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Tourismus ist laut dem Wirtschaftsministerium wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig auf eine intakte Umwelt angewiesen. „Mit LIFT Klima soll die Tourismusbranche gezielt unter dem Aspekt des Klimaschutzes aktiviert werden. Wir wollen zeigen, dass Klimaschutz und gute wirtschaftliche Entwicklung zusammengehören. LIFT Klima soll attraktive Vorbildprojekte fördern und bekannt machen, die die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit klimabewusster kleiner und mittlerer Unternehmen im Tourismus stärken“, sagte Claudia Müller (Grüne), Koordinatorin der Bundesregierung für Maritime Wirtschaft und Tourismus.

Ministerium sieht viele Stellschrauben

Klimaschutz sei eine „essenzielle Voraussetzung für den Schutz und Erhalt attraktiver touristischer Destinationen“. Gleichzeitig würden viele touristische Aktivitäten – allen voran der Transport – zur Klimabelastung beitragen. Aber nicht nur der Verkehrssektor sei gefragt, klimafreundlicher zu werden. Nach den Worten des Ministeriums gibt es von „der Reiseentscheidung, über die Unterkunft bis hin zu den Aktivitäten vor Ort es viele weitere Stellschrauben“.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.