19.01.2018Kommentar der Woche

"Die gefeierten Sieger über das Monopol der Bahn sind mittlerweile selbst Monopolisten".

Dieser Satz stammt vom Vorsitzenden der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) Hermann Meyering Anfang dieser Woche im Rahmen der gbk-Mitgliederversammlung in Stuttgart und es geht um den Fernbusanbieter Flixbus. Zu diesem Schluss kommt passenderweise auch eine aktuelle Auswertung des Internetportals fernbusse.de, die eine Konzentration am deutschen Fernbus-Markt feststellt. Die Vormachtstellung von Flixbus in Deutschland bleibe durch weitere Übernamen im vergangenen Jahr und durch gestraffte oder eingeschränkte Angebote der übrigen Fernbusanbieter unangefochten.

Die Gründe für den schon fast unheimlichen Erfolg von Flixbus sind vielfältig, das Image bei den Kunden ist nach wie vor gut. Vor allem bei den jüngeren Fahrgästen sind die Fernbusse beliebt und das hautpsächlich aus einem Grund: Dem günstigen Fahrpreis. Eine vom bdo und Flixbus gemeinsam in Auftrag gegebene Studie zählt stolze 83 Prozent aller Fernbusnutzer, für die die Kosten das ausschlaggebende Bus-Buchungs-Argument waren. Gut, das grüne Gewissen kommt auch vor, erreicht aber gerade einmal 20 Prozent. Also zählt nach wie vor nur die "Geiz ist Geil"-Mentalität oder ist es tatsächlich der tiefe Wunsch nach fairen Fahrpreisen, die dem Fernbus zu gute kommen? Wenn wir ehrlich sind, muss beides zur Wahrheit gezählt werden. Doch nicht vergessen werden darf, dass es auch oder gerade bei den Busunternehmen, die diese Erfolgsstory überhaupt erst möglich machen, fair zugehen muss. In den vergangenen 18 Jahren schrumpfte die Zahl der privaten Busunternehmen um mehr als 2.000. Dieser Markt steht unter Druck, gute Ideen und Konzepte für alle Beteiligten sind gefragt. Damit nicht am Ende eine immer noch sehr stabile Hülle Risse bekommt, die kaum noch zu reparieren ist. (sab)


 

Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage der Woche

Verlag Heinrich Vogel

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Berufskraftfahrer unterwegs 2018

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?