15.03.2019Kommentar der Woche

350 Euro. In dieser Höhe fiel die Strafe aus, die ein Busfahrer kürzlich kurz vor Warschau begleichen musste, da er als Mautpreller erwischt wurde.

Auf seinen Einwand, die Schranken an den Mautstationen von der deutschen Grenze bis kurz vor Warschau hätten sich doch geöffnet, da er sich vor Antritt der Reise eine nagelneue UTA-Maut-Box besorgt und diese vorschriftsmäßig aufgeladen habe, reagierten die Kontrollbeamten lediglich mit einem Schulterzucken. Diese Box sei zwar nicht komplett falsch, sie eigne sich allerdings nur für den privat betriebenen Teil der polnischen Autobahnen. Die staatlich kontrollierten Abschnitte benötigen eine andere Box und die hat er nun mal nicht. Der im doppelten Wortsinne nun arme Fahrer verstand die Welt nicht mehr, hatte er sich doch vorher recht gründlich durch den Vorschriften-Dschungel gekämpft und war irgendwann dankbar bei einem Box-Vertrieb gelandet, der ihm versicherte, nun habe er alles, was er in Polen benötige.

Tja, falsch gedacht, bzw. falsch informiert. "Alte Hasen" werden nun sicher lästern: "Das hätte er wissen müssen!" Hätte er? Und was passiert eigentlich in Lettland, Estland, Litauen? Da fährt er nämlich im Anschluss hin. Wer heute mit dem Bus durch Europa fährt, benötigt entweder einen ausgeschlafenen Disponenten, der ihn im Vorfeld mit allen nötigen Geräten und Informationen versorgt, oder viel Zeit, um sich rechtssicher für die Touren auszurüsten. Die Mautregelungen der einzelnen Länder gleichen wie nie zuvor einem Flickenteppich, der es, so scheint es, nur darauf anlegt ist, abkassieren zu können. Irgendwo findet sich schließlich immer ein ahnungsloser Busfahrer, der sich melken lässt. Und der im Anschluss einmal mehr die Sinnhaftigkeit seiner Berufswahl hinterfragt.

Sascha Böhnke
OMNIBUSREVUE



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld

Frage des Monats

Fahrerschulung, Lenk- und Ruhezeiten, Verlag Heinrich Vogel

› Verlag Heinrich Vogel

Neuauflage

Fahrerschulung Lenk- und Ruhezeiten

Verlag Heinrich Vogel
Newsletter bestellen

› Kostenloser Newsletter

Jetzt abonnieren!

Möchten Sie jeden Donnerstag über Neuigkeiten aus der Omnibusbranche informiert werden?



AKTUELLE VIDEOS

Neuer Mercedes-Benz Tourismo - Der Bus im Detail

Neuer Mercedes-Benz Tourismo - Der Bus im Detail

Mit dem Bus durch Patagonien

Kleiner Bus ganz groß: Temsa MD9

Der Mercedes-Benz eCitaro

Kamera läuft, Bus fährt: VDL Futura FHD mit neuem Kraftstrang

ADVERTORIALS

Innsbruck Tourismus

Innsbruck Tourismus

Neu: Weihrauchmuseum in Altötting

Swarovski Kristallwelten

Innsbruck Tourismus

Therme Erding: The Big Wave