-- Anzeige --

Ausblick 2019: Neue Gesetze und Regelungen

© Foto: Rynio Productions/Fotolia

Wie die deutsche Anwaltshotline AG berichtet, stehen im Jahr 2019 einige Gesetzesänderungen und Neuregelungen an.


Datum:
14.12.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Beispielsweise steigt zum 1. Januar 2019 der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 auf 9,19 Euro pro Stunde. Das bedeutet, dass Betroffene – egal, in welcher Branche sie tätig sind, mehr Geld bekommen. Ausnahmen seien nur für bestimmte Personengruppen erlaubt. Dazu zählen beispielsweise Auszubildende, Selbstständige, Menschen im freiwilligen Dienst oder Heimarbeiter.

Auch Teilzeitbeschäftigte können aufatmen. Die Mindestlohnerhöhung bringe nämlich auch eine neue Regelung zur sogenannten Brückenteilzeit mit sich. Ab Januar hätten Mitarbeiter, die in Teilzeit arbeiten, nun ein gesetzlich verankertes Recht, in eine Vollzeitstelle zurückzukehren. Die Neuregelung gelte allerdings nur für Mitarbeiter mit Teilzeit-Arbeitsverträgen, die ab dem 1. Januar 2019 geschlossen werden.

Eine weitere Neuerung: Ab dem Jahr 2019 sollen Kraftstoffe EU-weit einheitlich gekennzeichnet werden. Damit sinke automatisch das Risiko, den falschen Kraftstoff zu tanken, weil man im Ausland die Landessprache nicht lesen konnte. Die neue Kennzeichnung soll sowohl an den Zapfsäulen als auch an der Zapfpistole angebracht werden. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.