-- Anzeige --

bdo: EU-Fahrtenblatt auf Italienisch

© Foto: bdo

Um eine Harmonisierung und Vereinheitlichung der Handhabung des EU-Fahrtenblattes zu erreichen, haben die europäischen Busverbände in Zusammenarbeit mit der EuroControlRoute (ECR) nun auch eine italienische Version des Merkblattes zum EU-Fahrtenblatt erarbeitet.


Datum:
21.12.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Auf dem Merkblatt sind Informationen zu finden, die Unternehmern, Fahrern und Kontrollbehörden Auskunft darüber geben sollen, wie das Fahrtenblatt korrekt auszufüllen und zu handhaben ist. Es soll außerdem dazu beitragen, im Falle von Kontrollen Missverständnisse zwischen Busfahrer und Kontrollbehörde auszuschließen und als offizielle Kontrollgrundlage dienen. Bisher war das Merkblatt nur in den Sprachen Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich.

Nachdem laut Bundesverband Deutscher Busunternehmer (bdo) in den vergangenen Monaten vermehrt Probleme bei Kontrollen in Italien aufgetreten sind, wurde nun auch eine italienische Version dieses Merkblattes erarbeitet. Zudem wurde das Aussehen der Ausfüllhilfe modernisiert.

Der bdo empfiehlt seinen Mitgliedern, die Ausfüllhilfen in den verschiedenen Versionen jederzeit an Bord des Busses mitzuführen. So könnten die Fahrer bei möglichen Problemen bei Kontrollen eine Argumentationsgrundlage in der jeweiligen Landessprache vorlegen. Die Merkblätter können Mitglieder jederzeit über in der bdo-Länderdatenbank abrufen. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.