-- Anzeige --

bdo: Update zu den Entsenderegelungen für Tschechien

© Foto: Johannes Simon/dapd

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) informiert über die neuesten Entwicklungen zu den Entsenderegelungen in die Tschechische Republik.


Datum:
24.10.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kürzlich hatte der bdo in einem Rundschreiben über die nun auch in Tschechien geltenden Entsende-Vorschriften informiert. Insbesondere das Erfordernis, einen in tschechische Sprache übersetzten Arbeitsvertrag mit sich zu führen, habe dabei für großen Unmut gesorgt. Dies sei sowohl den tschechischen Behörden als auch der EU-Kommission und der IRU durch den bdo mitgeteilt worden.

Nun informiert der tschechische Schwesterverband „Cesmad bohemia“ darüber, dass seitens der tschechischen Behörden spezifiziert wurde, welche Bereiche des Straßenpersonenverkehrs nicht unter die neuen Entsendevorschriften fallen. Ausgenommen seien demnach reine Transitfahrten und „closed-door“-Touren, also klassische Rundreisen mit geschlossenen Türen. Sobald dem bdo in dieser Sache weitere Erkenntnisse vorliegen, wird er darüber informieren. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.