-- Anzeige --

Mecklenburg-Vorpommern: Ausdehnung des Rufbus-Systems erwartet

© Foto: astrosystem/stock.adobe.com

Der Landesminister Christian Pegel (SPD) erwartet eine deutliche Ausdehnung des Rufbus-Systems in ganz Mecklenburg-Vorpommern und setzt dabei auf eine regionale Initiative.


Datum:
29.03.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

„Wir brauchen Ideen, die die Bedingungen vor Ort aufnehmen. Schema F wird nicht überall funktionieren“, erklärte Pegel am 15. März 2018 im Landtag in Schwerin. Modelprojekte in den Kreisen Nordwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchim oder Vorpommern-Greifswald hätten gezeigt, dass auf Bestellung eingesetzte Rufbusse eine effektive Ergänzung etwa zum Schülerverkehr darstellten. Leerfahrten könnte so vermieden werden. Bei Rufbussen müssen Interessenten in der Regel mindestens zwei Stunden vor Abfahrt ihren Bedarf telefonisch oder per E-Mail anmelden.

SPD und CDU machten hingegen in einem Antrag deutlich, dass zur Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum auch nachbarschaftliche Hilfe zu organisieren sei. So könnten Mitfahrangebote über Internet-Plattformen vermittelt werden. Neben privaten Kraftfahrern könnten  außerdem auch Dienstfahrzeuge wie etwa von Pflegediensten einbezogen werden. Zu klären sei jedoch, wie sich das auf den Versicherungsschutz auswirkt. Hierzu sollen Anfang des Jahres 2019 Ergebnisse vorliegen.

„Statt die drängenden Probleme eines völlig unzureichenden ÖPNV anzugehen, sollen fadenscheinige Lösungsansätze als Handlungsnachweis dienen und suggerieren, dass sich SPD und CDU kümmern“, kritisierte die oppositionelle Linken-Abgeordnete Mignon Schwenke. Die Sicherung von Mobilität sei eine Grundfrage der Entwicklung in den ländlichen Räumen. Das, was die Koalition dafür anbiete, sei mehr als dürftig. Schwenke erneuerte die Forderung nach mehr Geld für Busse und Regionalbahnen und mahnte die Rücknahme von Streckenstilllegungen an. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.