-- Anzeige --

Neue Busse für Nahverkehr in Ludwigshafen

© Foto: Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv)

Die Stadt Ludwigshafen und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) setzen auf neue und umweltfreundliche Mercedes-Benz Citaro Hybridbusse. Ziel ist es, die Luftqualität in der Stadt zu verbessern.


Datum:
16.08.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Klaus Dillinger, Beigeordneter der Stadt Ludwigshafen und rnv-Aufsichtsratsvorsitzender, sowie Christian Volz, Kaufmännischer Geschäftsführer der rnv, präsentierten Mitte August auf dem Berliner Platz in Ludwigshafen die neuen rnv-Busse. Das Verkehrsunternehmen und die Stadt setzen – gemäß dem „Masterplan nachhaltige Mobilität für die Stadt“ – auf moderne, komfortable und umweltfreundliche Busse für einen zeitgemäßen ÖPNV, teilte rnv mit.

Fünf neue Mercedes-Benz Citaro Hybridbusse werden künftig in Ludwigshafen unterwegs sein. „Mit dem Einsatz der neuen Busse gehen wir einen wichtigen Schritt. Damit es aber nachhaltig gelingt, den ÖPNV noch effektiver und umweltfreundlicher auszubauen und die Umweltsituation in der Metropolregion zu verbessern, ist weiterhin ausreichende finanzielle Förderung durch Land und Bund sowie eine begleitende Bürgerinformation und -beteiligung erforderlich“, sagt Ludwigshafens Bau- und Umweltdezernent Klaus Dillinger.

Dank der Kombination aus Elektromotor und Dieselantrieb sollen die neuen Busse für eine bessere Luftqualität sorgen. Der E-Motor nutze die beim Schubbetrieb oder beim Bremsen gewonnene Energie zur Unterstützung des Dieselantriebs. So müsse der Verbrennungsmotor in Beschleunigungsphasen oder beim Anfahren weniger Leistung aufbringen, was wiederum Kraftstoff und damit Emissionen sowie Betriebskosten spare.

„Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Ludwigshafen beim Thema nachhaltige Mobilität mit uns an einem Strang zieht und gerne dabei als starker Partner zur Seite steht. Klimaneutrale und emissionsarme Verkehrsmittel sind für die rnv schon lange kein Fremdwort. Seit über vier Jahren werden beispielsweise alle Straßen- und Stadtbahnen in der Metropolregion zu 100 Prozent mit zertifiziertem Ökostrom versorgt“, sagt Christian Volz.

Alle Fahrzeuge sind identisch ausgestattet, unter anderem mit taktilen Haltestangen an Tür eins und zwei sowie einer mechanischen Klapprampe. Indem die rnv auf drei Sitzreihen verzichtet hat, wurde mittig im Fahrzeug eine große Freifläche geschaffen. Dort finden zwei Rollstühle Platz, aber auch Kinderwagen oder Fahrräder.

Damit die gesamte Flotte so effizient und umweltfreundlich wie möglich unterwegs ist, setzt die rnv nach eigenen Angaben auf das Telematiksystem „Omniplus Uptime“. Die Software überprüfe permanent die Fahrzeugdaten und leite Handlungsempfehlungen ab. Das steigere die Fahrzeugverfügbarkeit und optimiere Wartungs- und Serviceabläufe.

(tst)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.