-- Anzeige --

Registrierung für LEZ Umweltzone in Brüssel

© Foto: Green Zones

Ab sofort müssen sich alle ausländischen Fahrzeuge, die in die Low Emission Zone (LEZ) in Brüssel einfahren wollen, registrieren.


Datum:
15.09.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit Januar 2018 gibt es in Brüssel die LEZ. Bisher galt allerdings eine Übergangsphase. Diese sei nun beendet, sodass sich ab sofort alle ausländischen Fahrzeuge für die Zone in einer städtischen Datenbank registrieren müssen.

Wenn Fahrer in die belgische Hauptstadt einfahren, erfassen Kameras die Nummernschilder und gleichen diese mit der LEZ-Datenbank ab. Nicht registrierte Fahrzeuge müssen mit einer Strafe von bis zu 150 Euro rechnen. Fahrzeuge ohne Euro-Norm und mit Euro-1 dürfen überhaupt nicht mehr einfahren. Sollten sie dies dennoch tun, drohe sogar eine Strafe von bis zu 350 Euro.

Alle Regeln und Informationen zu der LEZ Umweltzone in Brüssel hat Green Zones unter http://www-lez-belgium.be zusammengefasst. Die Registrierung für die LEZ ist über diese Homepage ebenfalls möglich. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.