-- Anzeige --

Unfallatlas zeigt Gefahrenstellen auf

© Foto: Chlorophylle/stock.adobe.com

Ein interaktiver Online-Unfallatlas der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder veranschaulicht die Unfallbrennpunkte im Straßenverkehr.


Datum:
25.10.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Unfallanalyse - auch das ist ein wichtiger Teil von Riskmanagement, mit dem sich zukünftige Unfälle vermeiden lassen. Wo passieren in der eigenen Stadt, auf regelmäßig zurückgelegten Strecken die meisten Unfälle mit Personenschaden? Wo gab es Unfälle mit Getöteten? Waren Pkw, Motorräder, Fußgänger oder Fahrradfahrer am Unfall beteiligt?

Diese und andere Fragen beantwortet nun der neue interaktive Online-Unfallatlas, den die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder bereitstellen. Mit dem Unfallatlas werden Unfälle mit Personenschaden nach Straßenabschnitten sowie nach den einzelnen Unfallstellen auf Straßenebene sichtbar. Dabei kann man wählen, ob alle Unfälle angezeigt werden oder nur solche mit Pkw-, Fahrrad-, Motorrad- oder Fußgängerbeteiligung. Eine ergänzende Tabelle enthält Zusatzinformationen, zum Beispiel ob es sich um einen Unfall mit Getöteten, Schwer- oder Leichtverletzten gehandelt hat.

Der Unfallatlas enthält Angaben aus der Statistik der Straßenverkehrsunfälle, die auf Meldungen der Polizeidienststellen basiert. Die Karte kann sowohl am Desktop-PC als auch auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets dargestellt werden. (mp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.