-- Anzeige --

Mittagsverpflegung: Wo essen, wenn alles dicht ist?

Für das leibliche Wohl während der Arbeitszeit muss auch bei hohen Corona-Inzidenzen gesorgt sein
© Foto: Pjjaruwan/stock.adobe.com

Mit dem Inkrafttreten der "Notbremse" gelten ab Inzidenzwerten über 100 bundesweit einheitliche Maßnahmen. Eine davon ist die Schließung von Gastronomie und Kantinen. Doch für Fernbusfahrer und nicht-öffentliche Kantinen gibt es Ausnahmen.


Datum:
26.04.2021
Autor:
Mireille Pruvost
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Überschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Schwellenwert von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern, gelten dort ab dem übernächsten Tag verschärfte Maßnahmen - eine davon ist die Schließung von Gastronomie und Kantinen. Nur noch die Lieferung und die Abholung von Speisen bleiben dann erlaubt.

Doch der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) macht in seinem Rundschreiben vom 23. April darauf aufmerksam, dass hier Ausnahmen bestünden - unter anderem für die Bewirtung von Fernbusfahrern und Ferbusfahrerinnen. Dafür sei ein Nachweis in Form einer Arbeitgeberbescheinigung erforderlich.

Auch  dürfen nicht-öffentliche Kantinen und Personalrestaurants danach offenbleiben, sofern das betrieblich zwingend erforderlich ist, zum Beispiel weil die Verpflegung nicht in getrennten Räumen eingenommen werden kann. 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.