-- Anzeige --

ACEA: Busmarkt EU-weit stark eingebrochen

Allein im November schrumpfte die Nachfrage nach Bussen in der EU um 5,1 Prozent
© Foto: Erwin Wodicka/Shotshop/picture-alliance

In den ersten elf Monaten wurden in der EU 23,5 Prozent weniger schwere und mittelschwere Busse zugelassen als im Vorjahreszeitraum; Deutschland kommt mit minus 2,4 Prozent noch gut weg.


Datum:
23.12.2020
Autor:
Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Im November 2020 gingen die Neuzulassungen von Bussen über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in der Europäischen Union gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,1 Prozent zurück. Das teilt der europäische Branchenverband der Automobilhersteller Acea in Brüssel mit. Demnach verzeichneten die wichtigsten westeuropäischen Märkte zwar Zuwächse (Italien +27%, Frankreich +13,4%, Deutschland +11,6% und Spanien +5,8%). Doch die mitteleuropäischen Länder (-22,6%) zogen die Gesamtleistung der Region nach unten.

Deutschland weniger hart getroffen

Im bisherigen Jahresverlauf von Januar bis November schrumpfte die EU-weite Busnachfrage um 23,5 Prozent auf insgesamt 25.532 Neuanmeldungen. Unter den größten EU-Märkten hatten Spanien (-41,3%) und Italien (-27,3%) in den vergangenen elf Monaten am stärksten zu kämpfen, während die Verluste in Frankreich (-9,5%) und in Deutschland (-2,4%) geringer ausfielen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.