-- Anzeige --

Länderspezialisten zeigen Programme für Reiseoffensiven

© Foto: Länderspezialisten

Die Unternehmen Hotels & More, Trans Nordic Tours, La Cordée Reisen und Italweg haben auf der RDA Group Travel Expo in Köln für vier Destinationen Reiseprogramme präsentiert, die auf Interesse der Standbesucher stießen.


Datum:
13.07.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Gemeinschaftsstand mit La Cordée Reisen und Italweg habe sich für Hotels & More und Trans Nordic Tours bewährt. „Die Zusammenarbeit am Stand verlief sehr partnerschaftlich und war geprägt von einem positiven Miteinander“, erklärte Karin Urban. „Die Standorganisation durch Ansgar Zoller und seinem Team war wie immer äußerst professionell, auch durch das umfangreiche Catering-Angebot war der Stand der vier B2B-Spezialisten ein beliebter Treffpunkt für die Fachbesucher.“ Für das Schwesterunternehmen Trans Nordic Tours war es die erste Group Travel Expo in Köln: „Das Konzept der gemeinsamen Messepräsenz hat sich gelohnt, und eine Reihe von Kunden des B2B-Spezialisten für Großbritannien und Irland haben nun auch ihre Programme für Skandinavien bei Trans Nordic Tours angefragt.“

Auch der Paketreiseveranstalter La Cordée Reisen war mit dem Gemeinschaftsstand sehr zufrieden. „Wir sind mit dem Standbesuch sowohl in quantitativer als auch in qualitativer Hinsicht sehr zufrieden“, betont Philippe Masson. „Mit unserem gemeinsamen Champagner-Aperitif am Dienstagabend haben wir natürlich viele Kunden angezogen, ein weiteres Highlight war, wie in jedem Jahr, die gute Küche an unserem Stand. Wir haben in diesem Jahr im Voraus viele Termine mit unseren Kunden ausgemacht, was sich sehr bewährt hat, denn alle Termine wurden wahrgenommen.“

Italweg zieht ebenfalls eine positive Bilanz. „Der Team-Spirit in der Kooperation, die unter dem Namen Grenzenlos schon über Jahrzehnte Tradition hat, war großartig und hat alle am Stand motiviert. Dass wir den Gemeinschaftsstand auch in Köln wieder aktiviert haben, war eine richtige Entscheidung, von der wir alle, und insbesondere die Kunden, profitiert haben“, erklärte Franz-Josef Münchrath. „Die intensive Vorbereitung der Gesprächstermine sorgte für einen sehr regen Besuch am ersten Tag. Am zweiten Tag gab es Kapazität, es wäre mehr drin gewesen. Aber wie es sich bei den rund 300 Telefonaten im Vorfeld schon abzeichnete, haben viele erst sehr spät und ganz spontan entschieden. So blieben leider eine ganze Reihe Kunden der Group Travel Expo fern, leider auch viele, die schon im April nicht gekommen waren. Dass man derweil zwei Workshops bestreiten muss, um die übliche Besucheranzahl zu erreichen, ist nicht nur wirtschaftlich zu bedauern.“ (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.