-- Anzeige --

Touristik: Online-Plattformen gewinnen an Bedeutung

Die Reiseplanungen beginnen häufig mit einer Suche im Internet
© Foto: apichon_tee/stock.adobe.com

Viele Reisen beginnen bereits heute im Internet, eine aktuelle Umfrage zeigt, dass für Reiseveranstalter eine Präsenz und Buchbarkeit von Reisen im Netz immer wichtiger wird.


Datum:
05.07.2022
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Menschen in Deutschland gehen fest davon aus, dass die Art, wie sie ihre Reisen planen und buchen sich in naher Zukunft stark verändern wird. So meinen zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent), dass im Jahr 2030 internationale Online-Plattformen bei Reisebuchungen dominieren werden. Reisebüros würden hingegen aussterben, meinen 65 Prozent – und sogar 78 Prozent der Jüngeren zwischen 16 und 29 Jahren. Die Zahlen stammen aus einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1000 Personen in Deutschland ab 16 Jahren.

Die Umfrage zeigt: Bereits heute beginnen die Reiseplanungen häufig im Internet. So planen 70 Prozent der Verbraucher ihre Reisen online. Mehr als die Hälfte (58 Prozent) geht dafür auf Buchungs- und Vergleichsportale, während 45 Prozent sich online direkt bei Hotels oder Reiseveranstaltern informieren. Soziale Netzwerke wie Instagram oder Facebook nutzen zwölf Prozent, das sind mehr als doppelt so viele wie noch vor zwei Jahren (2020: fünf Prozent). Reiseblogs werden von immerhin elf Prozent der Verbraucher in die Urlaubsplanung mit einbezogen.

Online-Plattformen überflügeln Reisebüros

Ebenfalls schon heute bevorzugen mehr Urlaubsreisende Buchungen von Urlaubsleistungen über Online-Plattformen (53 Prozent) als über Reisebüros bzw. Reiseveranstalter (45 Prozent). Insbesondere die Jüngeren buchen ihren Urlaub lieber im Netz. So geben zwei Drittel der 16- bis 29-Jährigen (65 Prozent) an, bevorzugt auf Online-Plattformen zu buchen, nur ein Viertel (26 Prozent) besucht eher ein Reisebüro vor Ort. Unter den Älteren ab 65 Jahren bevorzugen hingegen 59 Prozent das Reisebüro und 26 Prozent die Buchung über eine Online-Plattform. Derweil verlieren Reisekataloge an Relevanz bei der Urlaubsplanung, nur noch 20 Prozent nutzen sie zur Information, 2020 waren es 25 Prozent.

Das Internet dient nicht nur der Ideenfindung und Inspiration. Viele buchen online auch einzelne Urlaubsleistungen oder ihren kompletten Urlaub. 87 Prozent derjenigen, die Urlaubsleistungen buchen, haben das schon einmal online gemacht. Zu den gefragtesten Reiseleistungen im Internet zählen Übernachtungen: acht von zehn (80 Prozent) buchen Unterkünfte wie Hotel, Pensionen oder Ferienwohnungen online, 69 Prozent haben schon einmal ein Flugticket im Netz gekauft. Etwas weniger (65 Prozent) kauften für den Urlaub online schon mal Fahrkarten für Fern- oder Regionalzüge, 42 Prozent für Bus, Tram oder U-Bahn.

Smartphone ist ein fester Reisebegleiter

Auch unterwegs haben fast alle Urlauber heute mindestens ein digitales Gerät im Reisegepäck: 79 Prozent nehmen ein Smartphone mit, 41 Prozent ein Tablet, 34 Prozent einen Laptop oder ein Notebook und 22 Prozent eine Digitalkamera. Auf der Urlaubsreise nutzen diejenigen mit Smartphone oder Tablet dann vor allem Apps mit Corona-Bezug wie die Corona-Warn-App oder die CovPass-App (74 Prozent), zwei Drittel checken ihre Wetter-Apps (65 Prozent) und 16 Prozent haben ihren Reiseführer als App mit dabei.

Immerhin: trotz der Digitalisierung und dem wachsenden Angebot von virtuellen Erlebnissen, geht eine große Mehrheit von 87 Prozent der Befragten davon aus, dass auch in Zukunft klassisches Reisen mit echten Erfahrungen einen wichtigen Ausgleich zum Alltag darstellen wird.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.