-- Anzeige --

Weihnachtsmärkte 2022: Augsburg ist immer wieder ein Highlight

Bald schon ist Weihnachtszeit - in Augsburg bereitet sich der Christkindlesmarkt schon mal vor.
© Foto: Regio Augsburg Tourismus GmbH Norbert Lies

Zugegeben: bis Weihnachten sind es noch ein paar Monate. Die Fühler nach Reisehighlights ausstrecken kann man in Zeiten wie diesen dennoch kaum früh genug. Das weiß auch der Augsburger Christkindlesmarkt und rührt schonmal kräftig die Werbetrommel.


Datum:
01.08.2022
Autor:
Judith Böhnke
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Augsburger Christkindlesmarkt gilt als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Die Renaissance-Baukunst des Rathauses und des Perlachturms bilden die einzigartige Kulisse für den Weihnachtsmarkt mit seiner über 500-jährigen Tradition. Bis auf das Jahr 1498 läßt sich der Markt zurückführen. Bei einem Bummel durch die festlich beleuchteten Budenstraßen finden Adventsreisende stets ein reichhaltiges und vielfach auch nicht ganz alltägliches Angebot an weihnachtlichen Artikeln.

Für den wahrscheinlich besten Blick über die illuminierte Weihnachtsstadt sollten sich Reisende in den „Goldenen Saal“ des Rathauses begeben. Der markanteste Punkt auf dem Markt selbst sollte die acht Meter hohe Weihnachtspyramide mit Engelsfiguren sein. Zu finden ist sie gleich neben dem großen Weihnachtsbaum. Die Engel sind ein Hinweis auf das traditionelle „Engelesspiel“. 2022 feiert es sein nunmehr 44-jähriges Bestehen. Aufgeführt wird das nach dem Vorbild von Hans Holbeins berühmten Altar-Engeln verfasste Spiel in der Fassade des Augsburger Rathauses.

Zur Eröffnungsveranstaltung am Montag, 21. November um 18 Uhr und dann jedes Wochenende Freitag bis Sonntag,  verwandelt sich das imposante Rathaus in einen riesigen Adventskalender, wenn die musizierenden Weihnachtsengel in den Fenstern des Renaissance-Gebäudes das „Augsburger Engelesspiel“ aufführen. Am Freitag, dem 23. Dezember gibt es  um 18 Uhr das Engelsspiel noch einmal mit musikalischem Rahmenprogramm - bei der Abschlussveranstaltung.

Um zum Weihnachtsmarkt zu gelangen, steuern Busse direkt den Park&Ride Platz „Plärrer“ an der Badstraße, Einfahrt Süd, an. Dort steigt ein Betreuer zu und begleitet den Bus zum Christkindlesmarkt. Die Busgäste können direkt am Markt aussteigen. Der Bus wird wieder zum Park&Ride Platz zurückgelotst und dort abgestellt. Ein eigener Shuttleservice bringt dann die Busfahrer zum Christkindlesmarkt. Die Zufahrten zum Plärrergelände sind ausgeschildert. Nähere Informationen werden unter gruppen@regio-augsburg.de oder unter der Telefonnummer 0821 / 502 07 33 erteilt.

Weihnachtsmarkthopping: Wenn's noch mehr sein darf

Neben dem Christkindlesmarkt auf dem Rathausplatz wartet die Region Augsburg mit weiteren kleineren Märkten auf, etwa der „Weihnachtsinsel vor dem Zeughaus“ mit Musikanten, Märchenerzählern und Puppenspielern, dem Weihnachtsmarkt in der „Alten Silberschmiede“ oder dem Christbaummarkt in der Fuggerei. Das „Winterland Augsburg“ auf dem Willi-Brandt-Platz lädt ebenfalls zum Verweilen ein, und auf dem Moritzplatz gibt es einen eigenen Weihnachtsmarkt für Kinder.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.