-- Anzeige --

Der Sommer lockt

© Foto: Thuner Seefestspiele

Jetzt kommt sie bald wieder, die warme Jahreszeit. Und sie bringt hochkarätige Open-Air-Veranstaltungen mit sich. Ob Piraten, Ritter, klassisches Theater, Musikevents oder Oper: Für jeden ist etwas dabei, beim großen Festspielsommer 2009.


Datum:
13.05.2009
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --
Ohrwürmer, zum Mitsummen schön, versprechen die Thuner Seefestspiele 2009. Auf dem Programm steht die legendäre Rockoper „Jesus Christ Superstar“ vom Autorenduo Andrew Lloyd Webber und Tim Rice. Mit gefühlvollen Balladen, kraftvollen Rocksongs und dramatischen Szenen werden die letzten sieben Tage im Leben Jesu geschildert. Nach „West Side Story“ im letzten Sommer ist erneut die Musical-Regisseurin Helga Wolf für die Inszenierung verantwortlich. Für die Seebühne ist ein beeindruckendes Bühnenbild entworfen worden, das den See und die einmalige Landschaftskulisse miteinbezieht und spektakuläre Bilder verspricht. Der Cast setzt sich aus erstklassigen Darstellern zusammen, angeführt vom Schweizer Philipp Hägeli in der Rolle des Jesus. Ein göttliches Vergnügen verspricht auch die Kombination von klassischem Orchester und Rockband unter der Leitung von Iwan Wassilevski, die die bewegenden Kompositionen über den Thunersee erklingen lassen.
© Foto: Piraten Open Air

Freiheit und Abenteuer

Freiheit und Abenteuer: „Die schicksalhaften Begegnungen des Capt‘n Flint“ zeigt seit Sommer 2005 das Actiontheater auf dem Open-Air-Gelände in Grevesmühlen. Es ist die Geschichte eines der bedeutendsten und berüchtigtsten Piraten der Karibik, erzählt in jährlichen Episoden voller Dramatik, Action und Spannung. Unter freiem Himmel können Besucher vom 19. Juni bis 6. September – dienstags bis samstags um 19.30 Uhr und sonntags um 16 Uhr – bei der neuen Episode „Im Auftrag der Krone“ mitfiebern und Capt’n Flint in die Karibik des 17. Jahrhunderts begleiten. Nur wenige Meter vom Geschehen entfernt erlebt man die Geschichte um Gold, Liebe, Macht und Abenteuer. 60 Akteure, Schauspieler, Stuntleute und Statisten machen die Bühne zum Action-Spektakel mit Fechtszenen und Stunts. Wer wissen will, ob Capt’n Flint vogelfrei weiter über die Meere kreuzt oder den Kaperbrief des englischen Königs annimmt und im Auftrag der Krone segelt, darf die fünfte Episode des Piraten-Open-Air nicht verpassen.
© Foto: Bad Hersfelder Festspiele

Bad Hersfelder Festspiele

Wer in der Theaterszene von Festspielen und von „Theater unter freiem Himmel“ spricht, kommt an Bad Hersfeld nicht vorbei. Der Spielplan der 59. Bad Hersfelder Festspiele – vom 13. Juni bis zum 2. August 2009 – mit der „West Side Story“ von Leonard Bernstein, eingerahmt durch die Schauspiele „Käthchen von Heilbronn“ von Heinrich von Kleist und „Odyssee“ von Homer, lässt erstklassiges Theater erwarten. Auf der 1.400 Quadratmeter großen Bühne der Stiftsruine – der größten romanischen Kirchenruine Europas – werden große Themen bewegt. Mit dem klassischen Schwank „Pension Schöller“ im Kleinen Freilichttheater „Schloss Eichhof“ und dem Kinderstück „Ronja Räubertochter“ in der Stiftsruine ist von Intendantin Elke Hesse ein Paket geschnürt worden, das kaum Wünsche offen lässt.
© Foto: Bergwaldtheater Weißenburg

Bergwaldtheater Weißenburg

Das Bergwaldtheater Weißenburg kann 2009 auf ein besonderes Jubiläum stolz sein. Im Sommer vor 80 Jahren wurde mit dem „Weißenburger Waldspiel“ von Johanna Arntzen die neue, in einen ehemaligen Steinbruch auf der Ludwigshöhe hineingebaute, Freilichtbühne eingeweiht. Mit Ausnahme der Kriegsjahre wurde das Bergwaldtheater seither jährlich in den Sommermonaten bespielt. Zur Auswahl stehen in der Jubiläumssaison unter anderem die Oper „Der Freischütz“, die Operette „Das Land des Lächelns“, das Musical „My Fair Lady“, Swing & Dixieland mit Gunther Emmerlich und der Semper House Band Dresden, Schlager und Couplets der 20er und 30er Jahre, eine Beatles-Night sowie eine Nacht der Lieder mit Rainhard Fendrich. Auch Sprechtheater mit „Das Wirtshaus im Spessart“, „Der Brandner Kaspar“und „Die Drei von der Tankstelle“ sowie zwei Kabarettabende stehen auf dem Programm.
© Foto: Kaltenberger Ritterturnier

Das größte Ritterturnier

Das größte Ritterturnier der Welt feiert 30. Geburtstag! Im Sommer des Jubiläumsjahres 2009 werden wieder über 100.000 Besucher zum Kaltenberger Ritterturnier erwartet. Und passend zur großen Feier wurde angebaut. Auf die Besucher warten noch mehr und noch größere Attraktionen. Auf dem neuen Dorfanger kann man durch das Ritterlager schlendern, die neue Dorfschmiede gibt mächtig Feuer mit ihren originalen Brennöfen und in der Gerberei mit ihren fest angelegten Gerbgruben können Besucher in eines der ältesten Handwerke hineinschnuppern. Und wehe den Bösewichten und Taugenichtsen, die es wagen sollten gegen Recht und Gesetz zu verstoßen: Auf dem Richtanger der Schwarzen Ritter werden die Verurteilten geteert und gefedert zur Schau gestellt. Die Abendveranstaltungen finden am 3., 4., 10., 17. und 18. Juli statt, die Tagesveranstaltungen am 5., 11., 12. und 19. Juli.
© Foto: Avenches

Liebe und Verführung

Liebe und Verführung sind zeitlose Künste. Ihren schönsten Auftritt haben sie in der komischtragischen Oper „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Star-Regisseur Giancarlo del Monaco wird im Juli in der Arena von Avenches für eine überraschende Neu-Inszenierung sorgen. Der Sohn des Tenors Mario del Monaco hat im Laufe seiner Karriere an den wichtigsten Häusern der Welt inszeniert. Diesen Winter verantwortete er unter anderem mehrere Produktionen am Opernhaus Zürich. Das Publikum in Avenches kann sich auf eine überraschende Produktion aus seiner Hand freuen.
© Foto: Eutiner Festspiele

Karl-May-Spiele - Eutiner Festspiele

Eine der schillerndsten Persönlichkeiten des deutschen Filmgeschäfts gehört in diesem Sommer zum Ensemble der Karl-May-Spiele am Kalkberg: Martin Semmelrogge verkörpert den skrupellosen Cornel Brinkley, der um jeden Preis einen kostbaren Indianerschatz haben will. An seiner Seite steht Dorkas Kiefer als geheimnisumwitterte Revolverheldin Jolene Blenter. Die Rolle des Apachenhäuptlings Winnetou übernimmt zum dritten Mal der Film- und Fernsehstar Erol Sander. Die Karl-May-Spiele Bad Segeberg zeigen vom 27. Juni bis 6. September 2009 das Stück „Der Schatz im Silbersee“. Die Vorstellungen beginnen jeweils donnerstags, freitags und sonnabends um 15 und 20 Uhr sowie sonntags um 15 Uhr im Freilichttheater am Kalkberg. Premiere ist am 27. Juni 2009. Klassisches Musiktheater, mitten im Eutiner Schlossgarten und direkt am See, verzaubert das Publikum bereits seit mehr als einem halben Jahrhundert. Auch zu den 59. Eutiner Festspielen, die am 11. Juli eröffnet werden, beleben die Künstler die Naturbühne. Traditionell bietet das Programm eine Mischung aus Operetten, Neuinszenierungen klassischer Opern und Gala-Abenden mit Bravourstücken der Musikliteratur. Bekannte Sänger, die von den Hamburger Symphonikern begleitet werden, beherrschen in diesem Sommer die Szenen der Eutiner Festspiele. Die Spielzeit beginnt am 11. Juli mit der Operette „Die Großherzogin von Gerolstein“ von Jacques Offenbach. Erfreut wird das Publikum über die Wiederaufnahme der komischen Oper in deutscher Sprache „Der Barbier von Sevilla“ von Gioacchino Rossini sein, deren Premiere am 8. August 2009 um 19.30 Uhr angesetzt ist. Als weitere Neuinszenierung kommt die Oper „Otello“ von Giuseppe Verdi am 18. Juli zur Premiere. Erstmals präsentieren die Eutiner Festspiele eine Kinder-Oper. Mit der Kurz-Fassung des „Freischütz“ wollen die Festspiele jungen Zuschauern die Welt der Oper nahebringen. Die „kleine“ Oper feiert ihre Premiere am 17. August. Ein Potpourri großer Melodien findet das Publikum an den Gala-Abenden am 28., 29. und 30. August. Mit Arien, Duetten, Liedern und Chören aus Oper, Operette, Musical und Chanson findet die Spielzeit 2009 hier ihren Abschluss.
© Foto: Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Lutherstadt Wittenberg - Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Die Lutherstadt Wittenberg entführt ihre Besucher auf einer Theatertour an sieben Schauplätzen in die Zeit des Umbruchs. Zu Fuß erleben sie die geschichtlichen Ereignisse vor und nach dem Thesenanschlag Martin Luthers zwischen Thesentür und Lutherhaus. Sie tauchen in das Zeitalter der Reformation und atmen die Geschichte an historischen Orten Wittenbergs. Zeitgleich starten zwei Zuschauergruppen, die sich gegenläufig von Lutherhaus und Schlosskirche aufeinander zubewegen, sich spiegelnd in der Stadtkirche gegenübersitzen und dann gegenläufig wieder auseinander gehen. An den Spielorten begegnen den Gästen reale Figuren in fiktiven Szenen, die jeweils einen starken Kern historischer Wahrheit enthalten: beispielsweise Kolumbus und die neue Welt sowie da Vinci und sein vermeintlicher Frevel am Elefanten des Papstes. Pointierte Szenen erwarten die Zuschauer. Premiere ist am 16. Juli. Jährlich bringen die „Festspiele Mecklenburg Vorpommern“ Schlösser, Burgen, Scheunen oder Kirchen zum Klingen. In diesem Jahr wird es zudem Unterhaltung auf der Buga-Freilichtbühne geben. So tritt am 14. August die Sängerin Patricia Kaas auf. Mit ihrem neuem Programm „Kabaret“ will sie die Gäste im Blumenmeer des Schweriner Schlossgartens begeistern. Ein weiteres Festspiel-Konzert auf der Buga am 27. Juni trägt den Titel „Wandelkonzert durch die 7 Gärten mittendrin“. Hier treten begabte Nachwuchskünstler, gemeinsam mit dem Posaunenensemble Hannover auf. Bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern vom 7. Juni bis 13. September gibt es 110 Konzerte. An 70 unverwechselbaren Spielstätten, in Kirchen, Klöstern und Schlössern musizieren Künstler von Weltrang mit Stars von morgen.
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.