09.10.2019Setra Gelenkbus als Gartenunterkunft

Der ehemalige französische Busfahrer Claude Schmitt verwandelte einen Setra Gelenkbus SG 221 UL in eine Gartenunterkunft.

Nach rund zehn Jahren außer Betrieb bekam der Bus der Setra Baureihe 200 so eine neue Bestimmung. An den 18 Meter langen und 18 Tonnen schweren Gelenkbus baute Schmitt eine große Terrasse. „Wir haben vier ursprüngliche Sitze für die Essecke beibehalten, wobei wir sie jedoch für mehr Komfort aufpolstern ließen. Die Innenwände wurden isoliert und tapeziert, auf dem Boden wurde Laminat verlegt. Ein Teil der ursprünglichen Fensterscheiben blieb, andere wurden durch Dreh-Kipp-Fenster ersetzt. Die Möbel wurden nach Maß für den Innenraum ausgewählt und angepasst“, erklärte Claude Schmitt.

Während das Cockpit erhalten blieb, musste der Motor weichen, um Raum für Fahrräder zu schaffen, schreibt Daimler in einer Pressemitteilung. Insgesamt bietet der Bus auf 45 Quadratmetern so eine behagliche Unterkunft für vier Personen. Im klimatisierten und beheizten Innenraum findet man unter anderem eine Mikrowelle, eine elektrische Kochplatte, eine Waschmaschine, einen Trockner, eine Spülmaschine und zwei Fernseher. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra