05.11.2019Autobus Oberbayern sehr auf ORBCOMM

Die Autobus Oberbayern GmbH aus München stattet ihre gesamte Reisebusflotte mit der Bus-Managementlösung von ORBCOMM aus.

Bis Ende November 2019 sollen alle 64 Fahrzeuge des Verkehrsunternehmens mit der Tracking-Hardware BT 500 sowie Tablets auf Android-Basis für die Fahrer ausgerüstet werden. Gesammelt, aggregiert und ausgewertet werden die hierüber erfassten Daten über die cloud-basierte Analyse- und Informationsmanagement-Plattform FleetManager. Auf diese Weise sind die Fuhrparkverantwortlichen und Disponenten des bayerischen Mobilitätsunternehmens jederzeit über die derzeitige Position und den technischen Zustand ihrer Busse sowie über den aktuellen Stand der Lenk-, Ruhe- und Arbeitszeiten des Fahrpersonals informiert, schreibt der Hersteller des Systems in einer Pressemitteilung.

„Mit der ORBCOMM-Lösung haben wir jetzt ein All-in-one-Instrument, mit dem wir nicht nur unsere Prozesse rund um das Auftragsmanagement, die Nachverfolgung und Fahrerkommunikation bedeutend vereinfachen und beschleunigen, sondern auch die Sicherheit unserer Personenverkehre weiter erhöhen“, erklärte Bastian Tröster, Leitung Disposition Gelegenheitsverkehr bei Autobus Oberbayern. (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra