14.05.2019Kravag bietet Komplettservice bei Unfällen

Als erster Versicherer Deutschlands übernimmt Kravag seit April 2019 die kompletten Bergungs- und Abschleppkosten bei Lkw- und Bus-Unfällen.

Sobald ein Kravag-Kunde eine speziell für diesen Service eingerichtete Bergungshotline anruft, setze sich eine organisierte Maschinerie in Gang. Die gesamte Organisation und Abwicklung übernehmen die für Notfälle geschulten Assistance-Mitarbeiter im R+V Service Center. Diese informieren sofort die Firma Assistance-Partner, die sich um die Bergung und alles weitere kümmert.

Da die Berge- und Abschlepprechnung durch die R+V Assistance bezahlt wird, entfalle das von den Unternehmern des Verkehrsgewerbes gefürchtete Unternehmerpfandrecht. Üblicherweise müssen Abschleppdienste Fahrzeuge und Ladung erst herausgeben, wenn ihre Kosten vollständig beglichen sind. Für die Kravag-Firmenkunden mit einer Vollkasko- und Ladungsversicherung bedeute die neue Serviceleistung eine große Erleichterung – und das nicht nur, weil damit die bisherige Höchstentschädigungsgrenze in Höhe des Wiederbeschaffungswerts entfällt. Eberhard Wilkes, Geschäftsführer des R+V-Dienstleisters KRAVAG Umweltschutz und Sicherheitstechnik GmbH (KÙSS), erklärt: „Unfälle sind auch für Firmenkunden Ausnahmesituationen. Da ist Hilfe willkommen. Außerdem vermeiden wir Zeitverzögerungen und Doppelarbeiten, wenn das komplette Schadenmanagement in einer Hand liegt – zum Vorteil aller Beteiligten.“ (ts)



Anzeige

› Suche im Buskatalog

 

« Zurück › An die Redaktion › Artikel empfehlen › Drucken
 



Kommentare verfassen

Regelmäßig werden online verfasste Kommentare in der OR veröffentlicht.
Um sich für eine Veröffentlichung zu qualifizieren, geben Sie bitte Ihren vollen Namen und unter den Kommentar Ihren Wohnort an. Herzlichen Dank!

* Pflichtfeld
OR extra Branchenkompass 2019

› Sonderheft

OR extra Branchenkompass

Trends in der Elektromobilität: Das planen Hersteller, Zulieferer und Verkehranbieter

OR extra