-- Anzeige --

Achtung – Fahrverbot in Madrid

© Foto: Green Zones

Wegen starker Luftverschmutzung dürfen in der spanischen Hauptstadt Madrid heute, am 12. Dezember 2018, nur Fahrzeuge mit spanischer Umweltplakette fahren.


Datum:
12.12.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Zunächst betreffe dieses Verbot nur die Zone innerhalb des Autobahnringes M-30. Sollte sich die Luft allerdings nicht verbessern, könne laut Green Zones auch in weiteren Gebieten das Fahren ohne Plakette verboten werden.

Da es Fahrzeugen, die außerhalb von Spanien zugelassen sind, momentan noch nicht möglich ist, eine spanische Umweltplakette „Distintivo Ambiental“ zu erwerben, sollten ausländische Fahrzeuge während der Luftverschmutzungsspitze nicht in die Umweltzone M-30 einfahren.

Die Grenzen der Umweltzone finden betroffene Busfahrer unter http://www.distintivo-ambiental.es. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.