-- Anzeige --

Ausbildung: Mehr Unterstützung für Betriebe in der Corona-Krise

Die neuen Fördermöglichkeiten sollen eine coronabedingte Krise am Ausbildungsmarkt verhindern. Sie treten zum neuen Ausbildungsjahr im Juni 2021 in Kraft.
© Foto: Photopqr/L'Alsace/Thierry Gachon

Vorgesehen ist, dass künftig auch Unternehmen mit bis zu 499 Mitarbeitern die sogenannten Azubi-Prämien bekommen können, wenn sie trotz Corona weiter ausbilden.


Datum:
18.03.2021
Autor:
dpa/Anja Kiewitt
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Bundesregierung will die Ausbildung junger Menschen in der Corona-Pandemie stärker fördern. Das Kabinett billigte am Mittwoch Pläne von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) und Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU), das Programm "Ausbildungsplätze sichern" auszubauen. Die neuen Fördermöglichkeiten sollen eine coronabedingte Krise am Ausbildungsmarkt verhindern. Sie treten zum neuen Ausbildungsjahr im Juni 2021 in Kraft. Vorgesehen ist, dass künftig auch Unternehmen mit bis zu 499 Mitarbeitern die sogenannten Azubi-Prämien bekommen können, wenn sie trotz Corona weiter ausbilden. Bisher lag die Grenze bei 249 Mitarbeitern. Zudem ist eine Verdoppelung der Prämien für Betriebe geplant, die trotz großer wirtschaftlicher Probleme ihre Ausbildungsplätze erhalten.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.