-- Anzeige --

Busdiebstahl-Serie aufgeklärt - Fahrzeuge übergeben

Am 18. Juli hat das Landeskriminalamt fünf gestohlene Reisebusse wieder an ihre Besitzer übergeben.


Datum:
19.07.2006
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --
Einfach eine Empfangsbescheinigung unterschreiben und losfahren. So endete am 18. Juli der Albtraum „Busdiebstahl“ von fünf Busunternehmern. Bei der Bereitschaftspolizei Königsbrunn erhielten sie ihre gestohlenen Fahrzeuge zurück. Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg verbuchte damit mit ihrer eigens gegründeten Ermittlergruppe „Sava“ nach nur knapp einem Monat bereits den ersten Erfolg. Die Falle schnappte in einer Halle in Gersthofen bei Augsburg zu. Dort fassten über 100 Einsatzkräfte unter Leitung des LKA sechs mutmaßliche Reisebusdiebe mit fünf gestohlenen Fahrzeugen. Zwei davon waren bereits mit dem Design eines kroatischen Linienverkehrsunternehmens sowie mit gefälschten Fahrgestellnummern versehen und fertig für die „Reise“. Erheblichen Anteil an der Wiederbeschaffung der Fahrzeuge hatte einer der bestohlenen Unternehmer. Nachdem der Reisebus von PBP Sindbad aus Opole. Polen „plötzlich weg war“, so der Fahrer, machte sich das Unternehmen per GPS auf die Suche. Dank Google-Earth konnten sogar Satellitenaufnahmen des Standortes an die Beamten weitergegeben werden. Diese hatten damit, nachdem sie schon vorher den Großraum Augsburg im Visier hatten, einen wichtigen Hinweis hinzugewonnen. Polizeioberkommissar Thomas Fritz vom LKA Baden-Württemberg hatte die glückliche Aufgabe, die Busse im Beisein von Rolf Schmid, Geschäftsführer des WBO, an die Besitzer zurückzugeben. Schmid lobte dabei noch einmal die gute Kooperation des Verbandes mit der Ermittlergruppe. Mit Robert Engelhart war auch der Leiter des EvoBus Service Centers Neu-Ulm bei der Rückgabe der Busse vertreten. Er erklärte, man wolle von Herstellerseite nun Systeme prüfen, um die Fahrzeuge in Zukunft besser vor Diebstählen abzusichern. (tt, 19.07.2006)
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.