-- Anzeige --

Corona: Pläne für eine 3G-Regel in öffentlichen Verkehrsmitteln

Kontrollen seien im ÖPNV nur stichprobenartig umsetzbar, betont der VDV (Symbolbild)
© Foto: Aleksandra Suzi/stock.adobe.com

Die drei Ampel-Parteien SPD, Grüne und FDP wollen in öffentlichen Verkehrsmitteln die 3G-Regel einführen, der VDV sieht diese Pläne skeptisch.


Datum:
17.11.2021
Autor:
Thomas Burgert
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Parteien einer künftigen Ampel-Koalition haben angesichts der steigenden Infektionszahlen in Deutschland die Einführung einer 3G-Regelung in öffentlichen Verkehrsmitteln vorgeschlagen. „Wir werden die vorliegenden Vorschläge der Ampel-Koalitionäre zu einer möglichen 3-G-Regel in Bussen und Bahnen intensiv prüfen und versuchen, eine unter den gegebenen Rahmenbedingungen umsetzbare Lösung zu erarbeiten“, kommentierte Oliver Wolff, Hauptgeschäftsführer des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) diese Pläne.

Ziel der Branche sei es seit Beginn der Pandemie gewesen, diese durch die Umsetzung geeigneter Maßnahmen bestmöglich einzudämmen. Angesicht der nun stark steigenden Inzidenzen sei es nachvollziehbar, dass „auch im öffentlichen Verkehr entsprechende Verschärfungen diskutiert werden“, sagte Wolff. Allerdings müsse man dabei berücksichtigen, dass in einem offenen System mit täglich mehreren Millionen Fahrgästen keine lückenlosen Kontrollen stattfinden können. „Gerade im Nahverkehr mit häufigem Fahrgastwechsel und Haltestellen in kurzen Abständen ist dies, wenn überhaupt, nur stichprobenartig umsetzbar. Zudem besteht im ÖPNV eine Beförderungspflicht der Fahrgäste, die nur unter ganz bestimmten Kriterien ausgesetzt werden darf. Sofern die künftigen Regierungskoalitionäre sich weitergehende Kontrollen vorstellen, müssen sie die Frage beantworten, wie die öffentliche Mobilität dann aufrechterhalten werden soll und ob beispielsweise die Bundespolizei die Kontrollen dann auch im ÖPNV durchführt.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.