-- Anzeige --

Großbritannien: Höhere Strafen bei Verstößen

Die britische Straßenkontrollbehörde „Driver and Vehicle Standards Agency (DVSA)“ verschärft zum 5. März 2018 die Strafen für Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten von Lkw- und Busfahrern.


Datum:
09.02.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bislang konnten Fahrer nur für Verstöße, die sie an dem Tag der Kontrolle begangen hatten, oder für laufende Verstöße, wie die Manipulation von Fahrtenschreiberdatensätzen, mit bis zu 300 Britischen Pfund, was etwa 340 Euro entspricht, belangt werden. Ab Montag, den 5. März 2018, werden nun Geldstrafen für Verstöße gegen Lenk- und Ruhezeiten, die in den letzten 28 Tagen vor der Kontrolle begangen wurden, verhängt. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Verstöße stattgefunden haben. Außerdem gelten die Regelungen auch für Fahrer, die nicht in Großbritannien leben. Sollte ein Verstoß festgestellt worden sein, müssen ausländische Fahrer jedoch zunächst ihre Strafe bezahlen, bevor sie die Reise fortsetzen dürfen. DVSA-Generaldirektor Gareth Llewellyn erklärte: „Diese strengeren Strafen werden uns helfen, gegen Fahrer, die die Regeln der Fahrerstunden nicht einhalten, härter vorzugehen und unsere Straßen sicherer zu machen.“

Außerdem dürfen ab dem 5. März 2018 Strafen für bis zu fünf Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten gleichzeitig in einer einzigen Straßenkontrolle erlassen werden. Dies bedeutet, dass Strafen von bis zu 1.500 Britische Pfund auf einmal anfallen können.

Seit dem 1. November 2018 hat die DVSA zudem damit begonnen, Fahrern, die ihre Ruhezeiten in der Fahrerkabine verbringen, Geldstrafen von bis zu 300 Britischen Pfund aufzuerlegen. Hierzu sollen gezielt betroffene Orte, wie etwa Wohngebiete, verstärkt kontrolliert werden. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.