-- Anzeige --

Im Zweifel gut für den Unfallgegner

© Foto: Marc Xavier_Fotolia

Ein Schuldanerkenntnis am Unfallort hat rechtliche Folgen. Welche das sind, hat das Landgericht Ansbach deutlich gemacht.


Datum:
29.10.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kommt es zu einem Unfall und einer der Beteiligten räumt seine Schuld ein, dann profitiert davon der andere Unfallbeteiligte. Dem Landgericht Ansbach zufolge verbessert ein solches Schuldanerkenntnis die Beweislage zugunsten des anderen, wenn sich das Unfallgeschehen nicht aufklären lässt. Dann treffe den gegnerischen Unfallbeteiligten keine Mithaftung.

Landgericht Ansbach

Aktenzeichen 3 O 394/17

(tc)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.