-- Anzeige --

INIT: Erste kontenbasierte virtuelle ÖPNV-Smartcard

© Foto: TriMet

Das Unternehmen INIT bringt die weltweit erste kontenbasierte virtuelle ÖPNV-Smartcard in Google Pay auf den Markt.


Datum:
07.05.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die weltweit erste kontenbasierte virtuelle ÖPNV-Smartcard kann nun von allen Fahrgästen in der Metropolregion Portland-Vancouver genutzt werden. Damit können die Fahrgäste der Unternehmen TriMet, C-TRAN und Portland Streetcar die virtuelle Smartcard über Google Pay nutzen, um ihre Fahrtberechtigung zu erwerben.

Basis des „Hop Fastpass Systems” ist das Backoffice-System MOBILEvario. Wenn ein Fahrgast sein Android-Gerät mit der virtuellen Karte an eines der 1.200 INIT-Terminals hält, berechnet MOBILEvario den Fahrpreis, validiert die Transaktion anhand des im Hintergrundsystem verwalteten Kontos und zeigt dem Fahrgast das Ergebnis der Fahrpreisüberprüfung in Echtzeit an.

„Mit dem Einsatz von virtuellen Fahrkarten beginnt eine neue Ära im Bereich des Fahrgeldmanagements“, erklärt Thomas Schaich, Projektingenieur bei INIT. „Die Vision einer Bezahllösung für den ÖPNV, die auch ohne eine eigens mitgeführte Karte volle Sicherheit bietet, ist nun endlich Wirklichkeit geworden. Die Möglichkeit, mit einer normalen Hop Card, einer virtuellen Karte, einer kontaktlosen Bankkarte oder über eine Smartphone Wallet zu bezahlen, befreit den Fahrgast von der Sorge, wie viele oder welche Art von Tickets er kaufen muss. Er hält einfach Handy oder Karte an ein Terminal, steigt ein und fährt los.“ (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.