-- Anzeige --

Update: Die Fahrverbote in Frankreich nehmen zu

© Foto: Green Zones GmbH

Aufgrund der heißen Temperaturen sind nun neben Paris und Lyon auch Annecy, Lille und Straßburg von Fahrverboten betroffen.


Datum:
25.07.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Hitzewelle nimmt in Frankreich weiter zu, was in der Folge zu einer noch höheren Luftbelastung durch Ozon sowie weiter um sich greifenden Fahrverboten führt, schreibt Green Zones. Die Ozonwerte in den Großräumen Annecy, Lille, Lyon und Paris haben nach offiziellen Messungen der Luftschutzinstitute entweder bereits den Wert von 180 µg/m³ überschritten oder stehen kurz davor, genau auch wie in den Regionen Isère, Grenoble und Marseille.

Daher gelten nun Fahrverbote zu folgenden Bedingungen:

  • Annecy: Fahrzeuge ohne Plakette bzw. mit Crit’Air 5 und 4 dürfen nicht mehr fahren.
  • Lille: Zwölf Gemeinden in der Metropole von Lille sind von Fahrverboten betroffen. Lkw Euro 0-3 (ohne Vignette und Crit'Air 5) sowie Fahrzeuge über  3,5 Tonnen ohne Vignette und mit Crit'Air 5, 4 sind vom Verkehr ausgeschlossen.
  • Lyon: Das Fahrverbot für die wetterbedingte Zone in und um die Städte Lyon, Villeurbane und Caluire-et-Cuire wurde durch den Präfekten des Departements aktiviert. Fahrzeuge ohne Plakette bzw. mit Crit’Air 5 und 4 sind seit dem 23. Juli 2019 bereits zur Einfahrt verboten.
  • Paris: Seit Dienstag, den 23. Juli 2019, sind bereits Fahrverbote verhängt worden, die der örtliche Präfekt beschlossen hatte. Die Präfektur hat im Großraum Paris innerhalb des Autobahnringes A86 Fahrzeuge mit den Vignetten 3, 4 und 5 vom Verkehr ausgeschlossen.
  • Straßburg: Ab dem 25. Juli 2019 dürfen im Zeitraum 6.00 bis 22.00 Uhr keine Fahrzeuge mehr ohne Plakette bzw. mit Crit’Air 5 und 4 in die Metropole einfahren.

Vorwarnungen für Fahrverbote würden zudem für die Städte Chambéry, Grenoble, Isère und Marseille gelten. (ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.