-- Anzeige --

URV: Änderungen bei der Auslandsreise-Krankenversicherung

Das Einreichen von Rechnungen nach der Reiserückkehr soll weitgehend der Vergangenheit angehören
© Foto: nmann77/stock.adobe.com

Eine Entbürokratisierung soll dafür sorgen, dass eine Notfallmedizinische Behandlung im Ausland ohne Vorkasse möglich ist.


Datum:
22.07.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Union Reiseversicherung (URV) und die Union Krankenversicherung (UKV) haben ihre Notfall-Ambulant-Assistent-Leistungen im sogenannten „Medical Protect“ erweitert. Neben dem physischen Besuch in einer Arztpraxis, ist eine telemedizinische Behandlung (in deutscher Sprache) per Smartphone-App oder Telefon durch den UKV/URV-Partner Medgate Deutschland möglich, so die Versicherer. Durch eine direkte Abrechnung der Behandlung zwischen den Vertragsärzten und dem Versicherer sei eine finanzielle Vorleistung, in den meisten Fällen, nicht mehr notwendig. Das Einreichen von Rechnungen nach der Rückkehr gehöre „somit der Vergangenheit an“, erklären die Versicherer.

„Die Entbürokratisierung von Versicherungsfällen im Ausland, soll vor allem unseren Kunden zugutekommen, damit sie schnell wieder gut gesund werden und ohne finanzielle Nachwehen ihren Urlaub genießen können“, erklärte Katharina Jessel, Mitglied des Vorstands der Kranken- und Reiseversicherer im Konzern Versicherungskammer. Für die Nutzung des Urlaubsretter-Services müssen erkrankte Versicherungskunden die 24/7 verfügbare Service-Hotline kontaktieren. Die telemedizinische Behandlung durch Medgate kann direkt über die gleichnamige Smartphone-App erfolgen.

Das Ärzte- und Klinik-Netzwerk der URV und UKV

Eine Erkrankung im Urlaub stellt Reisende schnell vor zahlreiche Herausforderungen. Die ungeplante finanzielle Mehrbelastung schmälert die erhoffte Erholung zusätzlich und kann zu einem vorzeitigen Urlaubsende führen. Zur eigentlichen Erkrankung hinzu kommt oft, dass die Betroffenen nach Medizinern suchen müssen, jedoch aufgrund ihrer mangelnden Orts- und Sprachkenntnisse daran scheitern. Hier soll das Ärzte- und Klinik-Netzwerk der URV und UKV auf das die Versicherten zugreifen können Abhilfe schaffen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


www.omnibusrevue.de ist das Online-Portal der monatlich erscheinenden Zeitschrift OMNIBUSREVUE aus dem Verlag Heinrich Vogel, die sich an Verkehrsunternehmen bzw. Busunternehmer und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz richtet. Sie berichtet über Trends, verkehrspolitische und rechtliche Themen sowie Neuigkeiten aus den Bereichen Management, Technik, Touristik und Handel.